Wozu sich fürchten? Gott ist da! — 04.12.2016

Ich bin es ja, Ich, der euch tröstet. Was hast du, daß du dich fürchtest vor sterblichen Menschen, vor Menschen, die dahinschwinden wie Gras? Warum vergißt du den HErrn, deinen Schöpfer, der den Himmel ausgespannt und die Fundamente der Erde gelegt hat?
Jesaja 51, 12f.

Einzig Gott hat die Macht! ER hat den Himmel gemacht und dem Meer eine Grenze gesetzt, ER erhält den Kosmos und die Erde. ER ist es, der Herrscher groß werden läßt und Er ist es, der sie stürzt. Wie viele große Reiche gab es schon, doch wo sind sie jetzt? Gott hält Gericht, wenn die Großen sich zu groß fühlen …
Gott hat Seine Gemeinde, Seine kleine Herde fest im Blick. Niemand kann sie ungestraft erschrecken und verfolgen. Furchtbar wird die Rache Gottes sein! ER ist der Schutz der kleinen Herde, ihr König, der treu für sie sorgt.
ER ist der kleinen Herde nahe, so nahe, daß ER sie trösten kann. Ja, inmitten dieser schwachen, kleinen Herde ist der allmächtige Gott selber! Darum kann ER sagen: Warum fürchtest Du Dich? Denkst Du nicht an Deinen Gott? Meinst Du, Ich habe Dich vergessen oder keine Kraft mehr? Sieh Dir meine Werke an, und Du weißt, daß es keine weiter lesen>>

From:: Wozu sich fürchten? Gott ist da! — 04.12.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: