Wirklich arm und dennoch reich – 25.08.2017

Jesus sagt:
Selig, die arm sind vor Gott;
denn ihnen gehört das Himmelreich.
Matthäus 5, 3

Keiner von uns möchte wirklich arm sein. Wir möchten so vieles haben, und wir haben tatsächlich viel. Wir möchten so gerne groß, bekannt, berühmt und erfolgreich sein; und wir sind es in unseren Kreisen. Und wenn wir nichts sind und nichts haben, sind wir stolz darauf, daß wir nichts brauchen …. so haben wir wenigstens unseren Stolz.
So viele sind überzeugt davon, daß sie wichtig sind, vielleicht sogar unentbehrlich für die Kinder, den Ehegatten, auf der Arbeit und in der Kirchengemeinde. Sie finden sich grundsätzlich gut, bis auf ein paar kleine Fehlerchen. Sie bewerten ihre Arbeit sehr hoch.
Und nun sagt Jesus: Du sollst arm sein! Zu dem reichen Jüngling in Matthäus 19, 16ff. sagte Jesus: Verkaufe alles, was du hast! – da ging der Mann traurig davon, denn er hatte viel. Jesus sagte: Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als daß ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.
Das Nadelöhr, vor dem das Kamel steht, ist die kleine, enge Pforte, die ins Himmelreich führt. Leider sind manche Menschen wie Kamele; – sie laden ihre Lasten nicht ab, und bleiben im Tor stecken. So halb im Reich weiter lesen>>

From:: Wirklich arm und dennoch reich – 25.08.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: