Wir haben einen Gott, der mit uns redet

Wir haben einen Gott,
der mit uns redet
„Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht,
denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe
dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand
meiner Gerechtigkeit.“ Jes 41,10
„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein
Licht auf meinem Weg.“ Ps 119, 105
„Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen,
und den glimmenden Docht wird er nicht
auslöschen“. Jes 42,3
Wer von uns hat sie nicht, die bunt unterstrichenen
Stellen in seiner Bibel? Manchmal haben
wir uns am Rand wichtige Gedanken notiert.
Solche Kennzeichnungen sind uns im Laufe unseres
Lebens besonders wichtig geworden. Manche
Geschichte könnten wir erzählen, wie uns
Gott in einer bestimmten Situation unseres Lebens
mit diesem Wort getröstet, ermutigt,
korrigiert oder aufgerichtet hat.
Da gab es dunkle Zeiten der Orientierungslosigkeit,
in denen die markierten Worte wie ein Lichtstrahl
vom Himmel her in unser Leben hineinstrahlten,
so wie es Ps 119,105 beschreibt. Dann
gab es Zeiten der Kraftlosigkeit, der Depression
oder der Angst, in denen uns ein Text wie der aus
Jesaja 41,10 zu einer Zusage von Gottes Beistand,
Kraft und Ermutigung wurde. Ein andermal konnten
wir nicht mehr glauben, waren angefochten
und niedergeschlagen. Hielten uns in jener Zeit
nicht die Verheißungen, wie wir sie in Jes 42,3
finden.

About the Author Martina

Leave a Comment: