Wen soll ich senden? – 21.04.2017

Danach hörte ich die Stimme des HErrn, der sagte: Wen soll ich senden? Wer wird für uns gehen?
Jesaja 6, 5

Jesaja sah den HErrn auf dem Thron und die Engel um Ihn herum, den Glanz der Herrlichkeit, Freude und Friede ohne Ende. Er war ganz hingerissen von all dieser Pracht. Und er war eins mit dem HErrn, in vollkommener Harmonie mit dem Allmächtigen. Da hörte er die Stimme, die fragte: Wen soll Ich senden? Wer will mein Bote sein? Jesaja konnte nicht anders: Er sagte: Hier bin ich, sende mich! Das war eine Antwort, die tief aus seinem Herzen kam. Denn Gott selber sandte Jesus, Seinen einzigen Sohn; und der ließ sich senden zu uns Menschen. ER verschonte sich nicht, sondern lebte wie ein Mensch, mit allen Bedürfnissen und mit allen Begrenzungen. ER ließ sich anfeinden, ertrug Beleidigungen, ertrug Hunger, Durst, Hitze und Kälte, denn Gott hatte Ihn gesandt. Und jetzt wollte Jesaja Bote sein für die Liebe und Allmacht Gottes, für Sein Erbarmen mit uns und Seiner Barmherzigkeit, für Seine Freude und Seinen Frieden.
Wir können diesen Ruf des Herzens Gottes nur hören, wenn wir ganz eng mit Ihm leben und Seine Stimme kennen. Dann können wir selber auch weiter lesen>>

From:: Wen soll ich senden? – 21.04.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: