Weil du bist, bist du wert…

Lieber Freund – fühlst du dich ohnmächtig gegenüber dieser Welt, die sich über dich schon längst ihre feste Meinung gebildet hat? Dass du vielleicht ihrem Schönheitsideal, ihren Ansprüchen und hohen Maßstäben nicht genügst, weil du womöglich einen körperlichen Makel oder Behinderungen an deinem Leibe trägst. Du dich dadurch unwert, unbeachtet und vielleicht sogar verachtet und zurückgesetzt fühlst, weil der Welt Meinung und deren herrschender Zeitgeist eine so große Wichtigkeit, Wertigkeit und Wahrheit in deinem Leben angenommen hat. Die Worte der Welt haben sich so in deinem Leben manifestiert und dich in eine ungute Abhängigkeit von ihr geführt, weil du diese für dich als eine geltende Wahrheit angenommen und akzeptiert hast. Vielleicht fehlen dir Mittel, Wege und Lösungsmöglichkeiten, um dich aus dieser unguten Abhängigkeit zu befreien – um frei zu werden von Menschenmeinungen, die allzu schnell verallgemeinern und Menschen kategorisieren und in Schubladen stecken. Wie viele Wunden soll diese Welt dir denn noch schlagen?

Lieber Freund – höre doch nicht auf das, was die Welt an Unwahrheiten über dich ausspricht und dir versucht einzureden, sondern höre vielmehr auf das, was Gott sagt. Alleine dadurch dass Gott wollte, dass du leben sollst – das du bist, macht deine Wertigkeit aus, denn als Gott den Menschen schuf, sprach Er: „…und siehe, es war sehr gut (1. Mose 1, 31).“ Also lass dir von der Welt nicht weiter etwas Falsches sagen und einreden. Gott liebt dich – so wie du bist. Er kennt dich und sieht dein Herz. Er hat etwas mit dir vor. Daher: lass Gottes Meinung über dich und dein Leben groß werden und setze Ihn an die erste Stelle. Höre alleine auf das, was Er dir sagt und lass Ihn in deinem Leben groß und zum Wichtigsten werden. Denn die Welt vergeht (1. Johannes 2, 17) – doch Gott bleibt in Ewigkeit.

(Gerd Enders, Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist)

About the Author Gerd

Leave a Comment: