Vollkommene Erlösung – 03.07.2016

Wenn wir sagen, daß wir nicht gesündigt haben, machen wir Ihn zum Lügner, und Sein Wort ist nicht in uns. Meine Kinder, ich schreibe euch dies, damit ihr nicht sündigt. Wenn aber einer sündigt, haben wir einen Beistand beim Vater: Jesus Christus, den Gerechten. ER ist die Sühne für unsere Sünden, aber nicht nur für unsere Sünden, sondern auch für die der ganzen Welt.

1. Johannesbrief 1, 10 – 2, 2

Wie groß und umfassend ist die Vergebung, die Jesus am Kreuz erwirkt hat! Meine Sünden der Vergangenheit, der Gegenwart und sogar der Zukunft sind gesühnt! Und nicht nur meine, auch die meiner Mitmenschen, – meiner Lieben und meiner Gegner, sind alle getilgt! ER, Jesus Christus, ist das vollkommene Opfer und befreit vollkommen von allem Bösen, von aller Schuld und von allem, was uns von Gott trennt. „Vollkommen“ ist das große Wort, das über allem steht!
Und dennoch haben wir Christen oft Schwierigkeiten, es zu glauben. Manche glauben, sie sündigen nicht mehr und andere glauben, ihre Sünde ist zu groß, Jesus kann sie nicht mehr vergeben. Und dann sind da noch die, die für sich selbst um Vergebung bitten, aber andern nicht geben wollen. Schlimm, mit uns Christen!
Jesus wußte es schon, als weiter lesen>>

From:: Vollkommene Erlösung – 03.07.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: