Visionen und Träume – 10.07.2017

Jakob kam an einen bestimmten Ort, wo er übernachtete, denn die Sonne war untergegangen. Er nahm einen von den Steinen dieses Ortes legte ihn unter seinen Kopf und schlief dort ein. Da hatte er einen Traum: Er sah eine Treppe …
1. Mose, Genesis 28, 11f

Träume und Visionen spielen im Leben der Christen und der Gläubigen damals eine große Rolle. Gott schenkt sie.
Jakob hatte einen Traum, in dem Gott ihm zeigte, was ER vorhatte und speziell mit Jakob vorhatte. ER gab ihm große Versprechungen. Am Morgen, als Jakob erwachte, bekam er Furcht, denn dieser Ort war heilig. Er nannte ihn Beth-El, Gottes-Haus.
Der Teufel kann auch Träume geben, aber die machen uns Angst und Schrecken. Gott schenkt Visionen, was ER aus unserem Leben Positives machen will; – wenn wir wollen.
Joel drückt es ebenfalls aus (3, 1f.): „Danach aber wird es geschehen, daß Ich meinen Geist ausgieße über alles Fleisch. Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure Alten werden Träume haben und eure jungen Männer haben Visionen. … Und es wird geschehen: Wer den Namen des HErrn anruft, wird gerettet.“
Gott legt Visionen und Träume in unser Leben. Sie erfüllen sich aber nicht ohne unser Zutun. Wir müssen sie aktiv erstreben! weiter lesen>>

From:: Visionen und Träume – 10.07.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: