Vertrauen in schweren Zeiten – 02.04.2017

Befiehl dem HErrn deinen Weg und vertrau Ihm;
ER wird es fügen.
Psalm 37, 5

Errege dich nicht über die Bösen, wegen der Übertäter ereifere dich nicht! Denn sie verwelken schnell wie das Gras, wie grünes Kraut verdorren sie. Vertrau auf den HErrn und tu das Gute, bleib wohnen im Land und bewahre die Treue! Freu dich innig am HErrn! Dann gibt ER dir, was dein Herz begehrt. Befiehl dem HErrn deinen Weg und vertrau Ihm; ER wird es fügen. ER bringt deine Gerechtigkeit heraus wie das Licht und dein Recht so hell wie den Mittag. Sei still vor dem HErrn und harre auf Ihn! Erhitze dich nicht über den Mann, dem alles gelingt, den Mann, der auf Ränke sinnt. Steh ab vom Zorn und lass den Grimm; erhitze dich nicht, er führt nur zu Bösem. (V. 1-8)
Es ist sehr schwer für uns zu ertragen, wie andere mit bösen Zungen böse Gerüchte über uns verbreiten. Schlimm, wie sie lügen! – und man kann nichts dagegen tun!! Wer kann das schon ertragen, ohne zornig zu werden? Noch schlimmer ist es, wenn die eigenen Freunde und Hausgenossen üble Nachrede und Lügen verbreiten. Wie kann man da noch ruhig schlafen? Und wenn man weiter lesen>>

From:: Vertrauen in schweren Zeiten – 02.04.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: