Verlaufen und verirrt – 10.01.2017

Jesus erzählt:
Was meint ihr? Wenn jemand hundert Schafe hat und eines von ihnen sich verirrt, läßt er dann nicht die neunundneunzig auf den Bergen zurück und sucht das verirrte? Und wenn er es findet – amen, ich sage euch: er freut sich über dieses eine mehr als über die neunundneunzig, die sich nicht verirrt haben. So will auch euer himmlischer Vater nicht, daß einer von diesen Kleinen verlorengeht.
Matthäus 18, 12ff.

Ich habe mich im Leben schon einige Male verlaufen und verirrt, abgeirrt von Jesus. Doch immer wieder hat ER sich aufgemacht und mich gesucht, ER hat mich solange mit Seiner Liebe betört, bis ich wieder bei Ihm war. Ich hatte mich nicht unbedingt in den bösesten Sünden verstrickt, aber ich war eigensinnig und stolz. Ich suchte mir meinen eigenen Weg; – und verlor Ihn. Doch ER verlor mich nicht!
Da kann ich sicher sein: Auch wenn Du Dich noch so weit von Jesus entfernt hast, ER ist immer noch da. ER verliert Dich auch in den dicksten Sünden niemals aus den Augen und ER lockt Dich mit Seiner Geduld und Liebe, bis Du wieder bei Ihm bist. ER macht keine Vorwürfe, ER weiß ja alles sowieso schon ganz genau. Aber ER hat weiter lesen>>

From:: Verlaufen und verirrt – 10.01.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: