Verkündigen!


Nein, ich bin Verkündigerin der Frohne Botschaft.Gott legt es mir auf´s Herz, von Jesus zu berichten, der von einer Jungfrau  geboren wurde,

im Ort Betlehem, in einer Zimmermannswerkstatt groß, unter weitere 6 Geschwister.
Der in die Missionsarbeit ging, um das Volk zu berichten von Gottes Gesetze und Ordnungen und noch was, – diese seihen leicht einzuhalten, denn Kinder verstehen es und nehmen es sich zu Herzen.

Jesus diente als Lehrer hier auf Erden. Doch damit haben wir kein Seelenheil zu erwarten.

Viele Lehrer und Propheten hat Gott ausgesandt aber dieser EINE,- sein eigenes Fleisch und Blut, musste seinen Leib für uns hingeben, und unsere Sünden nicht nur tragen sondern VERGEBEN. Er hat
es getan. Ja er hat es vergeben.

Ja, sonst hätte er den Tod nicht besiegt gehabt. Er lebt, und weil er lebt, will er das auch der Musikus lebt, der Maurer, der Prof, der Obdachlose, der Schürzenjäger, der Manager lebt. Vor Gott
sind alle gleicht.

Diese bald in die Buße durch dem Heiligem Geist geführt werden, dass sie des Benennung Christ würdig sind.

Ohne das Bekenntnis zu Jesus sind sie Wesen aber nicht Christen.

Jesus war es, der uns zu Gott Vater einen Tunnel durch unsere Sünden gegraben hat,
er hat alles durchgemacht was uns von Gott dem Schöpfer von Himmel und Erde, trennte. Er ging vorran, trat und tritt vor Gott reicht ihm sein Blut und sagt:
 “Vater schau, mein Lebenssaft für viele. Diese die an mich glauben sollen gerettet werden. Amen“ !
Und was folgt Vater und Sohn verbindet ein dickes Seil der Liebe, zu erkennen an dem Gehorsam wie Jesus auf Erden Gottes Wille befolgte.
Was haben wir davon? Die GNADE.
Hätten wir keine Gnade, hätte Satan Grund uns vor Gott zu verpetzen. Und zu fordern: „Quäle diese denn die hält sich an Deine Gebote nicht“. Nicht nur Gott kennt die Bibel auch die finster Seite
ist aufgeklärt.
Wir müssen uns an die Gebote und Ordnungen Gottes halten, nicht lügen, stehlen, hintergehn, lästern, Zorn, Neid, Stolz, Eitelkeit, alles das trennt uns von Gott.
Wer schuhlt uns? Der Heilige Geist, dieser wurde von Gott ausgegossen. Er ist Jesus identisch.
Der Sohn Gottes hat sich vervielfältigt, auf diese die sich zu Jesus Christus bekannt haben und das Wort der Bibel lesen und üben es zu tun. Amen!
Wir glauben ohen Zwanghaftigkeit, sonst wären wir versklavt unter Rieten, und Autoritätspersonen, die uns fesseln wollen. Amen! Das wäre geistige Vergewaltigung.

//

//

Hinweis:
Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

//


{parsetags: ‚explicit‘}

//

Source: Birgit Page

About the Author Birgit

Leave a Comment: