Ständige Vergebung – 14.10.2016

Da trat Petrus zu Ihm und fragte: HErr, wie oft muß ich meinem Bruder vergeben, wenn er sich gegen mich versündigt? Siebenmal? Jesus sagte zu ihm: Nicht siebenmal, sondern siebenundsiebzigmal.
Matthäus 18, 21f.

Uff, soooo oft??!! Das ist ja wie ein Freibrief für meinen Nächsten, der kann ja machen, was er will! – so stöhnte ich innerlich, als ich das las. Aber Jesus drehte alles um und so bin ich jetzt froh, daß dieser Vers in der Bibel steht. Denn: Was ER von mir erwartet, daß tut ER selber mit mir! Und ER fängt jeden Tag wieder neu an zu zählen, damit es niemals siebenundsiebzigmal wird! Ja, Seine Geduld mit mir ist wirklich unendlich. Ich glaube, ich hätte mich selber schon längst aufgegeben, wenn ich Jesus wäre …
Es taucht aber noch eine Frage auf: Was ist eigentlich Sünde? Da gibt es die großen Tatsünden wie die Eltern mißachten, lügen, betrügen, stehlen, fremdgehen, töten und Gerüchte verbreiten. Damit muß man sicher schlagartig und radikal Schluß machen, wenn man mit Jesus gehen will. Da gibt es keinerlei Kompromisse.
Aber es gibt so vieles in unserem Leben, das ist Sünde und doch nicht Sünde …. Man fühlt sich nicht wohl, weil man diese Dinge ständig macht, weiter lesen>>

From:: Ständige Vergebung – 14.10.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: