Sich selbst vergessen – 01.05.2017

Euch muß es zuerst um Sein Reich und um Seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles andere dazugegeben.
Matthäus 6, 33

Heute morgen dachte ich darüber nach, was das Schwierigste im Glaubensleben ist. Und, es ist erstaunlich, ich kam zu dem Ergebnis, das dieses Sehen auf Jesus das Schwerste ist. Wegsehen von sich selber, von dem wichtigen Dienst, von Arbeit, Sorge und Plage, weg von den Sünden und Versagen, von den Pflichten, Eltern, Kinder und Ehepartnern hin zu Jesus, ist ganz gegen unsere Natur. Wir wollen alles selber tun, auch wenn es eigentlich nicht geht und wir das sogar wissen. Wir drehen uns immer nur um uns selber, um unsere Kraft oder unser Versagen, um unsere Gefühle, besonders wenn sie verletzt wurden. Darum können wir Jesus nicht sehen, weder Ihn, noch Sein Reich noch Seine Gerechtigkeit; – nur uns selber in Großaufnahme.
Darum sagt Jesus so harte Worte: Wer nicht stirbt und mir nachfolgt, kann nicht ins Himmelreich kommen. Wir sollen endlich frei von uns selber werden!
Manche Leute sind sehr mitteilungsbedürftig. Mit allen und über alles plappern sie. Wie Gott sich freuen würde, wenn sie alles mit Ihm bereden würden und dann auch noch auf Antwort warten könnten! Manche Leute drehen weiter lesen>>

From:: Sich selbst vergessen – 01.05.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: