Meine Gnade genügt – 08.11.2016

Meine Gnade genügt dir; denn sie erweist ihre Kraft in der Schwachheit. Viel lieber also will ich mich meiner Schwachheit rühmen, damit die Kraft Christ auf mich herabkommt.
2. Korinther 12, 9

Ob ich gut oder schlecht bin, stark oder schwach, das kommt darauf an, mit wem ich mich vergleiche. Für meinen kleinen Hund bin ich der Beste, Stärkste und Klügste. Im Vergleich zu anderen Menschen bin ich viel besser; – sie lügen und stehlen, sind manchmal etwas dumm, gehen fremd und kennen die Bibel oft nicht. Allerdings sehen die anderen Leute meine Fehler und Schwächen viel deutlicher; – sie sehen mich nicht als​ ​
soooo gut an. Mit wem soll ich mich vergleichen?
Mit Jesus natürlich. Denn ER war der einzige Mensch, der wirklich gut war. Keiner konnte Ihm eine einzige Sünde nachweisen, obwohl man sehr schlecht über Ihn redete. Paulus war in Athen gewesen und hatte eine tolle Rede auf dem Marktplatz gehalten. Aber das Ergebnis war so: Nur wenige schlossen sich dem Evangelium an.
Dann ging Paulus weiter nach Korinth und kam dort schwach und krank an. Er predigte nicht mit tollen Worten und Logik, sondern in der Kraft Gottes. Das Ergebnis war so: Viele kamen zum Glauben an Jesus Christus.
Paulus war weiter lesen>>

From:: Meine Gnade genügt – 08.11.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: