Losung des Tages – 17.09.2014

Der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel her und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott hat gehört die Stimme des Knaben, der dort liegt. Steh auf, nimm den Knaben und führe ihn an deiner Hand; denn ich will ihn zum großen Volk machen.
1.Mose 21,17-18

Stärkt die müden Hände und die wankenden Knie und macht sichere Schritte mit euren Füßen.
Hebräer 12,12-13

Auch wenn unsere Pläne manchmal so ganz anders aussehen als Gottes Pläne, so kommt Gott mit uns noch an Sein Ziel. Wie auch bei Abraham und Sara damals, deren Ehe, trotz der Verheißung Gottes ihnen ein Kind zu schenken, scheinbar erst einmal kinderlos blieb. Sara gab dann ihre Magd Hagar ihrem Mann Abraham, der mit dieser dann das Kind Ismael zeugte. Vielleicht fühlte sich Sara auch durch die göttliche Verheißung genötigt, Gottes Zusagen etwas nachzuhelfen, zu beschleunigen und zu verwirklichen. Während der Schwangerschaft Hagars wird das zwischenmenschliche Verhältnis zwischen den beiden Frauen dann zunehmend schlechter, bis Sara Abraham dazu nötigt, Hagar und ihren Sohn Ismael wegzuschicken. In der Wüste drohen Mutter und Kind zu verdursten. Doch dann hören wir die Worte der heutigen Losung: Fürchte dich nicht; Ich habe Pläne mit deinem Sohn.

Danke Vater, dass Du vollenden wirst, was Du begonnen hast und uns in unserem Leben begleitest. Das Du selbst aus unseren nicht zu Ende gedachten Plänen noch Segen wachsen lässt. Hilf uns, dass wir Dir in allem immer mehr vertrauen können.

About the Author Gerd

Leave a Comment: