Losung des Tages – 07.02.2015

Die Befehle des HERRN sind richtig und erfreuen das Herz.
Psalm 19,9

Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit.
Kolosser 3,16

Heute gibt uns Paulus ganz praktische Hilfestellungen für unser Glaubensleben an die Hand. Denn es ist wichtig, dass das Wort Gottes reichlich und über die Maßen in unserem Leben Raum einnimmt. Im Johannesevangelium spricht Jesus: „Der Geist ist’s, der lebendig macht; das Fleisch ist nichts nütze. Die Worte, die Ich zu euch geredet habe, die sind Geist und sind Leben (Johannes 6, 63).“ Das Wort Gottes ist der Geist und das Leben. Es reicht also nicht aus das Wort im Sonntagsgottesdienst zu hören oder in der Bibelstunde, im Gesprächskreis und im Jugendkreis. Das Wort Gottes will bei uns persönlich „zu Hause sein“. Bereits im Alten Testament hören wir: „Und diese Worte, die Ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst (5. Mose 6, 6-7).“ Ein in Gott geheiligtes Leben kann nur entstehen, wenn das lebendige und geisterfüllte Wort Gottes unser ganzes Sein und Wesen, unser Denken und Handeln durchflutet. Wir Menschen wollen doch auch sonst in anderen Dingen alles „reichlich und viel“ haben. Warum dann in Gottes Angelegenheiten so „sparsam“? Und wo Gottes Wort dann reichlich in uns und in der Gemeinschaft mit Glaubensgeschwistern (Gemeinde) zu Hause ist, dort können wir uns einander geben, was wir bedürfen – weitergeben, was wir selbst empfangen haben; dazu lehren, ermutigen, ermuntern, ermahnen, erbauen, einander tragen und weiter wachsen in aller Erkenntnis des Wortes Gottes. Der Herr möge hierzu reichlich Weisheit schenken.

About the Author Gerd

Leave a Comment: