Losung des Tages – 04.02.2015

Ich will sie gnädig ansehen und will sie bauen und nicht verderben, ich will sie pflanzen und nicht ausreißen.
Jeremia 24,6

So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind.
Römer 8,1

„Denn das Gesetz des Geistes, der lebendig macht in Christus Jesus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes“, so heißt es dann im nachfolgenden Vers im Brief des Paulus. Das Gesetz, das in aller Deutlichkeit unsere Schuld und unsere Sünde herausstellt und so zur „Verdammnis“ führt, liegt nicht mehr länger schwer und unerfüllbar auf uns. Durch das stellvertretende Opfer von Jesus Christus am Kreuz auf Golgatha stehen wir nun gerechtfertigt vor Gott. Keine Verdammnis mehr! Die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, ist durch Jesus Christus stellvertretend für uns vollbracht worden („Denn Er hat Den, Der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in Ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt; 2. Korinther 5, 21“). Keine Verdammnis für uns Lebenden, die wir in Ihm – Jesus Christus – sind. Und wir sind mit unserem Herrn verbunden: „Wir sind mit Ihm verbunden und Ihm gleich geworden in Seinem Tod (Römer 6, 5)“, denn unser „alter“ Mensch“ ist mit Ihm gekreuzigt (Römer 6, 6). Und so dürfen wir voller Freude über das Befreit-Sein in Jesus Christus sein, dass uns aus der Unmöglichkeit unseres Ichs herausführt, alles aus uns selbst heraus vollbringen und leisten zu müssen.

 

About the Author Gerd

Leave a Comment: