Jesus weint – 07.04.2017

Jesus sagt:
Wie oft wollte ich deine Kinder um mich sammeln, so wie eine Henne ihre Küken unter ihre Flügel nimmt; aber ihr habt nicht gewollt.
Lukas-Evangelium 13, 34

Jesus weint über Jerusalem. So oft schon hatte Gott Seine Diener und Propheten in diese Stadt gesandt. Und so oft schon haben die Menschen sie hinausgeworfen, gequält und sogar getötet. ER kennt das Ende Jerusalems: Kein Stein wird aufeinander bleiben. Darum ist Jesus so traurig und niedergeschlagen. ER weint um die geliebten Menschen.
Jesus möchte aus uns Beter machen, die weinen können. Die so voller Mitleiden und Erbarmen für ihre Mitmenschen sind, daß ihnen die Tränen kommen. Es sind keine billigen, rührseligen Tränen. Es geht den Betern um Leben oder Tod der Menschen. Gott sieht auf diese Beter und hört auf sie. ER kann sie nicht ungehört lassen, denn sie beten das, was Jesus auf dem Herzen hat: Erbarme Dich über diese Menschen, die ohne Dich verloren sind!
Jesus möchte die Menschen bei sich sammeln und wie die Henne ihre Küken unter ihren Flügeln bergen. Dort ist Wärme, dort regnet es nicht herein, dort ist Geborgenheit und Sicherheit, Annahme und Fürsorge. So sollen wir geborgen sein unter Jesu starker Hand. Not und Elend, Tod weiter lesen>>

From:: Jesus weint – 07.04.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: