Jesus in mir – 10.06.2016

Darum beten wir auch immer für euch, daß unser Gott euch eurer Berufung würdig mache und in Seiner Macht allen Willen zum Guten und jedes Werk des Glaubens vollende.

2. Thessalonicher 1, 11

…. So soll der Name Jesu, unseres HErrn, in euch verherrlicht werden und ihr in Ihm durch die Gnade unseres Gottes und HErrn Jesus Christus (V. 12).
Wie gut, es ist alles Gnade! Ich muß mich für Ihn zur Verfügung stellen und auf Sein Wort hören. Aber ER verwirklicht Sein Wort an mir und in mir. Ich kann meinem Herzen keinen Frieden geben. Ich kann mich nicht anstrengen, damit ich mich freue. Ich kann viele guten Werke nicht vollenden oder Glauben an eine Sache entwickeln. Alles muß ER machen.
Es ist schön und entspannend, daß wir zusammen es schaffen: ER in mir und ich in Ihm. Dann entwickelt sich Sein Abbild in mir und die Menschen können Jesus durch mich sehen. Aber es ist Sein Verdienst, nicht meiner! Ich muß immer schön bescheiden und voll von Ihm abhängig bleiben. Ich muß Ihn suchen in der Stille am Morgen, mittags und abends, beim Spaziergang, beim Autofahren, beim Arbeiten und immer und überall. Dann tut ER Seinen Teil dazu: weiter lesen>>

From:: Jesus in mir – 10.06.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: