Jesus grenzt nicht aus!

Jesus grenzt nicht aus!

Es nahten sich ihm aber allerlei Zöllner und Sünder, um ihn zu hören. Und die Pharisäer und Schriftgelehrten murrten und sprachen: Dieser nimmt die Sünder an und isst mit ihnen.

Lukas 15, Verse 1 und 2

Was steckt in diesen beiden kurzen Versen alles drin! Hier prallen zwei Welten aufeinander! Auf der einen Seite sind da die Zöllner und Sünder, also die „Asozialen“, die außerhalb der israelitischen Volksgemeinschaft standen und auf der anderen Seite die „Anständigen“ in Gestalt der Pharisäer und Schriftgelehrten.

Der Skandal für die „Anständigen“ besteht darin, dass es Jesus nicht mit den „Anständigen“ hält, sondern sich stattdessen mit dem „Abschaum“ abgibt. Und nicht nur das. Er pflegt mit diesen auch noch Tischgemeinschaft, was damals Zeichen einer besonderen Nähe und Intimität war.

Die Schrift berichtet nichts davon, dass Jesus von Leuten mit einem verkommenen Lebenswandel begeistert war und deshalb die Gemeinschaft mit ihnen gesucht hätte um sich mit ihnen gleichzustellen, modern ausgesprochen zu „solidarisieren“.

Das alles Entscheidende ist, dass es auch hier gerade umgekehrt ist. Die Ausgegrenzten nahen sich Jesus. Im „Nahen“ klingt an, dass sie unsicher waren, sich nicht so recht getraut haben.
Also ist es unser Auftrag ihnen zu helfen sich Jesus zu nahen!
Und wie könnte dies geschehen?

Liebe deinen Nächsten !

 

About the Author Martina

Leave a Comment: