Heiligung – 2017.10.09

Das ist es, was Gott will: Eure Heiligung.
1. Thessalonicher 4, 3

Ja, und wer von uns ist schon heilig? So, wie wir es verstehen, ist wohl keiner von uns heilig. So ganz ohne Sünde, Versagen oder sündige Gedanke, – das können wir nicht. Unsere Herzenshaltung ist Stolz, Gier, Neid, Machtgelüste, Geldgier, Selbstmitleid und vieles andere, aber nicht das, was Gott gefällt.
Ich kenne viele Leute, und ich selber habe mich sehr angestrengt, gerecht und als Christ zu leben. Demütig, freundlich, geduldig, sanftmütig, liebevoll usw., aber ich war immer irgendwann an der Grenze, und reagierte unwirsch, unfreundlich, ungeduldig usw. Und dann kam wieder dieses Gefühl des Versagens. Und ich will Christ sein? Ich habe wieder versagt ….
Vielleicht meint Jesus es ganz anders? Vielleicht will ER eine ganz andere Art von Heiligkeit?
Die groben Sünden wie Fremdgehen, Stehlen, Töten, Lügen und Betrügen will Jesus nicht. Wir selbst müssen damit brechen; – und wir können es, weil Sein Geist uns warnt und Alarm ruft, wenn wir in Gefahr geraten.
Und die „feinen“ Sünden? Stolz und Selbstmitleid und die ganzen anderen Herzenhaltungen? – Da hat Jesus ein Spezial-Heilmittel.
Heiligung heißt für Ihn, daß wir ganz mit Ihm verbunden sind. So wie die Rebe am Weinstock ganz vom Weinstock lebt. weiter lesen>>

From:: Heiligung – 2017.10.09

About the Author Frank

Leave a Comment: