Gott ist die Liebe – 03.12.2016

Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt und gläubig angenommen. Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.
1. Johannesbrief 4, 16

Es macht uns große Schwierigkeiten, zu verstehen, daß Gott die Liebe ist. ER ist der Allgewaltige, der Allmächtige, der Allwissende, der Heilige, der Ewige, der Richter, der Schöpfer … aber die Liebe? – Da haben wir Probleme.
Das erste Problem ist dieses: Wir sind mit Gott auf Distanz. Wenn uns der König von Thailand schreibt, daß er uns liebhat und sehr, sehr wertschätzt, dann sind wir erstaunt, aber nicht wirklich berührt. Denn wir kennen diesen König gar nicht. Er ist für uns unerreichbar. Mag er uns liebhaben oder nicht, das ändert gar nichts. Gott scheint für viele ebenso weit weg zu sein. Man mag Ihn Herrgott nennen oder der Liebe Gott oder der große Wolkenschieber … ER ist für große Dinge zuständig, aber nicht für so kleine wie mich. Unser Gottesbild ist irgendwie rissig, nicht schlüssig, es ist widersprüchlich, ohne Logik. Aber wir können es auch nicht verstehen, daß dieser gewaltige Gott der Bibel so ein persönlich liebender Gott ist. Das ist unser Problem.
Darum fängt der weiter lesen>>

From:: Gott ist die Liebe – 03.12.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: