Gott ist da – 02.10.2016

Steig auf einen hohen Berg,
Zion, du Botin der Freude!
Erheb deine Stimme mit Macht,
Jerusalem, du Botin der Freude!
Erheb deine Stimme, fürchte dich nicht!
Sag den Städten in Juda:
Seht, da ist euer Gott.
Seht, Gott, der HErr, kommt mit Macht,
ER herrscht mit starkem Arm.
Jesaja 40, 9f.

Das Kapitel fängt so an: Gott sagt: Tröstet, tröstet mein Volk! – und Jesaja fragt: Was soll ich verkünden? Darauf antwortet der HErr mit unserem Text. Wir brauchen echten Trost und echte Hoffnung. Uns nützt kein Gott, der irgendwo hinter dem Mond sitzt, also weit, weit entfernt. Ein Gott, der sich alles aus der Distanz ansieht und alles aufschreibt, was die Menschen tun und sagen. Ein Gott, der erst für die Ewigkeit wichtig wird. Nein, so einen Gott brauchen wir nicht. Er kann uns keinen großen Trost oder Hoffnung für unser Heute geben.
Wir brauchen einen Gott zum „Anfassen“. Ein Gott, der hier ist, jetzt und immer. Ein Gott, der uns nahe ist, ohne uns jemals im Stich zu lassen. Ein Gott, der sich nicht zu schade ist, sich zu uns herabzubeugen. Ein Gott, der stark ist, so stark, daß er seine Herde beschützen und retten kann.
Unser Gott ist so: ER ist stark! ER ist da! ER herrscht mit starkem weiter lesen>>

From:: Gott ist da – 02.10.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: