Gott hilft auch bei den kleinen (großen) Dingen

Neulich fiel mir die Füllung von einem Zahn heraus. Eine kleine Sache oder?

Nicht für mich!
Was Zahnarzt betrifft, so hab ich da extrem panische Angst, weil ich schon oft erlebt habe, dass die Betäubungsspritze einfach nicht wirkt. Im Alter von 25 oder 26 wurde mir auch mal ein Zahn so gezogen (ohne, dass die örtliche Betäubung wirkte). Auch das verursachte ein Trauma. Also ließ ich alles immer nur unter Narkose machen. Das letzte mal im Oktober 2016.

An meinem Geburtstag fiel dann eine Füllung raus und ich dachte : „So eine Sch……!“

Was also tun, eine Narkosebehandlung kostet sehr viel Geld und das habe ich nunmal nicht. Wie viele wissen bin ich eben eine Rentnerin aufgrund Krankheit und arbeite ehrenamtlich für die Europäische Missionsgemeinschaft.

Ich bin also am Existenzminimum. Eine Schwester (die dies im Oktober aufs Herz gelegt bekommen hatte) hatte mir schon die letzte Narkosebehandlung finanziert (da ging es jedoch um eine komplett Sanierung).

Was also tun?

Ich betete und hatte den Eindruck ich solle zu einem Zahnarzt gehen.

Ok also zu welchem, ich öffnete im Internet die Zahnärzte unserer Stadt und hatte den Eindruck zu einem bestimmten gehen zu sollen. Meinen ganzen Mut zusammennehmend rief ich dort an und vereinbarte einen Termin. Als ich meinem weiter lesen>>

From:: Gott hilft auch bei den kleinen (großen) Dingen

About the Author Daniela

Leave a Comment: