Fürbitte – 20.07.2016

Der HErr wendete das Geschick Hiobs, als er für seinen Nächsten Fürbitte einlegte.

Hiob 42, 10

Hiob hatte eine schlimme Krankheit bekommen, so schlimm, daß sein Leiden und Unglück bis heute sprichwörtlich ist.
Es dauerte so lange, bis er erkannte, daß der HErr Herr ist. ER entscheidet souverän über uns. ER kann Unheil oder Heil schicken, so wie es Ihm richtig erscheint. Es hängt nicht so sehr von uns ab und ob wir die Gebote halten.
Als Hiob das erkannte, konnte er nur noch anbetend vor dem HErrn niederfallen und alles aus Seiner starken Hand annehmen. Und dann ging der HErr noch einen Schritt weiter mit Hiob. Seine Freunde hatte mit dem Mikroskop seine Fehler gesucht. Sie meinten, wenn jemand so von Gott geschlagen wird, muß er gesündigt haben. Doch das war ein total falsches Verständnis Gottes! ER wurde zornig über die Freunde, die so sehr nach Fehlern und Sünde suchten; sie haben nicht richtig über Ihn geredet. Der HErr sagte zu ihnen, Hiob soll für sie Opfer und Fürsprache einlegen; – das war sicher eine starke Demütigung der Freunde, die ihn verurteilt hatten. Und zu Hiob sagte der HErr: Bete für sie!
Die Freunde hatten Hiob sehr verletzt und sein Leid weiter lesen>>

From:: Fürbitte – 20.07.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: