Freude – 27.01.2018

Macht euch keine Sorgen, denn die Freude am HErrn ist eure Stärke!
Nehemia 8, 10

Zwei Wanderer gehen durch einen Wald. Es ist schon spät und es wird bald dunkel. Doch der eine wird immer fröhlicher, während der andere immer trübsinniger wird. Warum? Nu, der eine weiß: Noch 2 km, dann kommt ein Rasthaus, da gibt es Schaschlick, gebratene Bohnen, Kartoffeln, heißen Tee und feinsten Dessert. Und er wird vor Vorfreude ganz übermütig; – der andere weiß es nicht, darum wird er immer trauriger und macht sich Sorgen.
Noch eine Geschichte: Zwei andere Wanderer gehen durch einen Wald. Der eine läuft mit der Nase am Boden, den Kopf läßt er hängen. Der andere läuft leicht und beschwingt, sieht sich Bäume und Blumen an und singt vor sich hin. Warum? Nu, der eine schleppt einen schweren Rucksack und der andere nicht; – sein Rucksack kommt mit dem Auto.
Und was hat das mit unserem Vers zu tun? Nu, überleg mal, wie dein Leben ist. Wirst du immer kraftloser, trauriger, mut- und zielloser? Ist dir alles zu viel, zu schwer, zu viel Verantwortung, zu viele Pflichten, einfach eben zu viel für so eine kleine Person wie dich? Hast du zu schwer weiter lesen>>

From:: Freude – 27.01.2018

About the Author Frank

Leave a Comment: