Ein Vater der Waisen

Ein Vater der Waisen, ein Anwalt der Witwen ist Gott, der in seinem Heiligtum wohnt; ein Gott, der Vereinsamten ein Heim gibt, der Gefangene hinausführt ins Glück; aber die Widerspenstigen wohnen in dürrem Land.
Psalm 68,6-7

Als ich 18 Jahre alt war, starb mein Vater. Aber zwei Jahre davor lernte ich meinen Himmlischen Vater kennen, der immer noch mit mir ist.
Es gibt aber auch Menschen, die zwar einen irdischen Vater haben, sind aber von ihm nicht geliebt oder sogar gehasst. Wenn man ihnen von Gott als liebenden Vater erzählt, wollen sie das erstmal nicht glauben, weil ihr Vater ein Tyrann war. Aber, wenn man ihnen die Vaterliebe Gottes praktisch erweist, kommen sie zum Nachdenken und lernen diesen wunderbaren Papa kennen.
Besonders die erste Zeit in Deutschland hat uns mein Vater als Versorger gefehlt. Meine Mutter hatte noch keine Arbeit und ich musste Deutsch lernen. Da habe ich aber Gott als unseren Versorger erlebt, als ich nach einem Gebet 6 Monate lang 100 DM-Scheine per Post bekommen habe. Der Absender war zwar unbekannt, aber mir war bewusst, dass es Gott war, der mein Vater ist.
Was die Einsamkeit ist, wusste ich nicht vom Hörensagen. Ich war früher immer ein Außenseiter. Aber mit Gott in meinem weiter lesen>>

From:: Ein Vater der Waisen

About the Author Viktor

Leave a Comment: