Ein Segen sein – 05.11.2016

Elischa antwortete: So wahr der HErr der Heere lebt, in dessen Dienst ich stehe: Wenn ich nicht auf Joschafat, den König von Juda, Rücksicht nähme, dich würde ich nicht beachten und keines Blickes würdigen.
2. Könige 3, 14

Nach Salomos Tod zerfiel Israel in ein Nordreich, Israel, und in ein Südreich, Juda. Joschafat war König in Juda und Joram, der Sohn des bösen Ahabs, König von Israel. Joram zog in den Krieg gegen Moab und Joschafat half, ebenso kam der König von Edom mit. Aber auf ihrem Weg durch die Wüste fanden sie kein Wasser. Sie fürchteten, daß sie durch den Durst leichte Beute für Moab würden und sie suchten einen Propheten, der ihnen Gottes Befehl sagen könnte. Elischa, der Nachfolger von Elia, war da. Er sagte dem König von Israel, was Gott von ihm dachte. Doch er sagte weiter, daß wegen Joschafat Gott eingreifen wird. ER wird Wasser senden. Aber das ist dem HErrn noch nicht genug, ER wird die Moabiter in ihre Gewalt geben und sie können das ganze Land erobern. So geschah es dann auch. Es ist interessant zu sehen, wie groß der Segen für alle war, nur weil ein Mann treu zu Gott hielt, Joschafat. Wir können davon weiter lesen>>

From:: Ein Segen sein – 05.11.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: