Durch tiefe Wasser – 29.12.2017

Wenn du durchs Wasser schreitest,
bin Ich bei dir,
wenn durch Ströme,
dann reißen sie dich nicht fort.
Wenn du durchs Feuer gehst,
wirst du nicht versengt,
keine Flamme wird dich verbrennen.
Jesaja 42, 2

Manchmal stand mir das Wasser bis zum Hals, und das Feuer war bedenklich heiß. Doch der HErr hat mich immer errettet, immer geholfen.
Mitten im Wasser oder im Feuer ist es nicht schön. Da spürt man die Herrlichkeit und Größe, die Liebe und Barmherzigkeit Gottes nicht. Da ist es nur Not, keine Luft zum Atmen, in der Sackgasse, ohne Ausweg, im Feuer, kurz vor dem Verbrennen …. nein, das ist wirklich nicht schön. Hinterher, nachdem Gott uns gerettet hat, können wir jubeln und uns freuen. Aber im Feuer gehts uns nicht gut.
Da muß sich unser Glaube bewähren: Halten wir an unserem Gott fest? Oder geben wir auf?
ER, unser Retter ist ganz, ganz nahe; – nur wir merken es nicht, wir sind ganz von der Not gefangen genommen und sehen nur das Wasser oder das Feuer.
Als mein Vater sterben sollte, war viel Wasser in seinem Körper und er bekam schlecht Luft. Da lasen wir jeden Tag diese Verse aus Jesaja, und jedesmal verging die Angst vor dem Ersticken. Gott ist sehr barmherzig, selbst weiter lesen>>

From:: Durch tiefe Wasser – 29.12.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: