Du sollst fröhlich sein!

Und du sollst an deinem Fest fröhlich sein, du und dein Sohn und deine Tochter und dein Knecht und deine Magd und der Levit und der Fremdling und die Waise und die Witwe, die in deinen Toren sind.
5. Mose 16,14

Ich habe viele Gemeinde-Feste gesehen, aber wirklich fröhliche Christen habe ich selten gesehen. Es mag an der Mentalität liegen, dass der Deutsche ungern seinen Emotionen freien lauf gibt, aber wenn Gott die Herzen mit purer Freude erfüllt, dann kann man die Emotionen nicht zurückhalten, da sprudelt die Freude aus einem raus. Ja, das sieht dann von außen betrachtet vollkommen verrückt aus, wenn jemand, der seinen Emotionen immer zurück hielt, plötzlich vor Freude gackert.
Gott will, dass wir fröhlich sind, sonst würde Er das nicht sagen. Gott hat dem Israel seine Feste gegeben, an dem sie Ihn feiern sollten. Und das war kein stilles stehen in der Synagoge, da waren alle in Bewegung. Fröhliche Musik und Tanzen war für sie normal, um ihre Freude auszudrucken. Deswegen verstehe ich die Christen nicht, die behaupten, dass Tanzen eine Sünde sei, weil in der Welt auch getanzt wird. Da fragt man sich aber nicht, woher die Welt das ursprünglich hat. Genauso mit Musik weiter lesen>>

From:: Du sollst fröhlich sein!

About the Author Viktor

Leave a Comment: