Die Schwierigkeit des Vergebens – 2017.08.11

Und erlaß uns unsere Schulden,
wie auch wir sie unseren Schuldnern erlassen haben.
Matthäus 6, 12

… Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, dann wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben. Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, dann wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben. Vers 14 u. 15.
Es gibt kaum ein Thema, über das Jesus ernster redet wie über das Vergeben. ER droht den Menschen, die nicht vergeben, die Hölle an, – und zwar schon jetzt, in diesem Leben.
Es ist bemerkenswert, daß Jesus folgendes sagt: Der Mensch muß zuerst vergeben, und dann erläßt Gott uns unsere Schuld. Diesmal muß der Mensch den ersten Schritt tun.
Gott weiß, wie schwer uns Vergeben fällt. Deshalb will ER helfen. Wenn unser Entschluß ernst ist, macht der Heilige Geist in unseren Herzen die Vergebung wahr: Wir vergeben von Herzen unseren Schuldnern. Ja, wir können sogar von Herzen für sie beten und ihnen alles Gute wünschen! Die Vergebung und die Erlösung von diesen festen Banden geschieht langsam, – Schritt für Schritt werden wir freier. Die Erinnerung verblaßt langsam, wenn wir bei unserem Entschluß zum Vergeben bleiben. Das Echo der Verletzungen hallt noch lange nach, aber es wird immer schwächer.
Wenn wir weiter lesen>>

From:: Die Schwierigkeit des Vergebens – 2017.08.11

About the Author Frank

Leave a Comment: