Die dreifache Schnur – 14.10.2017

Wenn jemand einen einzelnen auch überwältigt, zwei sind ihm gewachsen, und eine dreifache Schnur reißt nicht so schnell.
Prediger 4, 12

Der ganze Text ist sehr schön. Er lautet:
Zwei sind besser als einer allein, falls sie nur reichen Ertrag aus ihrem Besitz ziehen. Denn wenn sie hinfallen, richtet einer den andern auf. Doch wehe dem, der allein ist, wenn er hinfällt, ohne daß einer bei ihm ist, wenn er hinfällt. Außerdem: Wenn zwei zusammen schlafen, wärmt einer den andern; einer allein – wie soll er warm werden? Und wenn jemand einen einzelnen auch überwältigt, zwei sind ihm gewachsen, und eine dreifache Schnur reißt nicht so schnell.
Es ist schön, daß ich nicht alleine bin. Es gibt Freunde und Verwandte, die Rat wissen und helfen können. Es gibt die Familie. Allein wäre es wirklich nicht nur sehr einsam, sondern vieles könnte man gar nicht tun, da braucht es drei oder mehr Hände. Gott hat uns so geschaffen, daß wir aufeinander angewiesen sind! Und ER hat uns so geschaffen, daß wir Einsamkeit nicht mögen; wir brauchen Gemeinschaft. Nur schade, daß Lüge, Stolz und Egoismus die Gemeinschaft mit anderen so oft hindert.
Zwei sind besser wie einer allein. Aber drei sind noch besser! Der Dritte im Bunde weiter lesen>>

From:: Die dreifache Schnur – 14.10.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: