Das Salz in der Suppe – 11.02.2017

Ihr seid das Salz der Erde. …
Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berge liegt, kann nicht verborgen bleiben …
Matthäus 5, 13f.

Was Jesus hier sagt, ist eine einfache Feststellung: So ist es und nicht anders. Es ist für Ihn keine Frage. Und es ist auch kein Befehl oder Gebot, es ist eine Tatsache, die ER uns klarmacht.
Wenn ER in uns lebt, sind wir ein Fremdkörper für diese Welt. Die Finsternis, der Herrschaftsbereich des feindes Gottes will das Licht nicht! Doch Er lebt in uns und das macht dem bösen Angst. So empfinden die Leute um uns her uns als Fremdlinge, Fremdkörper, als Sonderlinge, Heilige und anders. Sie suchen nach Gründen für ihre Abneigung und finden sie in unserem Verhalten und manchmal hören sie einige Sätze, die dann verdreht werden und gegen uns sprechen. Sie werden immer etwas an uns finden, was man nicht gut finden kann, da brauchen wir uns nicht anstrengen, etwas zu liefern.
Wir haben unsere Meinung, die sich an Jesus angleichen sollte. Wir sind nicht mit allem einverstanden, was um uns herum geschieht. Wir brauchen nicht Moralapostel zu sein, es reicht meistens, wenn wir „anders“ leben. Wir haben unser eigene, christliche weiter lesen>>

From:: Das Salz in der Suppe – 11.02.2017

About the Author Frank

Leave a Comment: