Das Gebot Jesu – 08.01.2018

Ich lege meinen Geist in euch und bewirke, daß ihr meinen Gesetzen folgt und auf meine Gebote achtet und sie erfüllt.
Hesekiel 36, 27

Das ist wirklich eine gute Nachricht für mich! So sehr hatte ich mich abgemüht, Jesu Gebote zu halten. Die groben Sünden hatte ich meiden können, stehlen, ehebrechen, lügen, morden usw. Aber Jesus hatte in der Bergpredigt diese Gesetze verschärft: Wer nur denkt, der andere sei ein Idiot, der ist schon des Mordes schuldig … Wer nur eine Frau nicht recht ansieht, ist des Ehebruchs schuldig …. oh, da konnte ich nicht immer mit reinem Gewissen dastehen. Und dann kamen da noch die neuen Gebote im Neuen Testament: Ein Christ soll fröhlich sein, dankbar, voller Frieden, Geduld, sanftmütig …. und spätestens da war klar, ich bin ein Versager, kein Heiliger. Wie habe ich mich abgemüht, wie hat mich mein Gewissen verklagt!- und dennoch, das Gesetz konnte ich nicht halten. Wie gut, daß Jesus mir immer Vergebung zusprach und mich tröstete.
Aber dann kam die Kraft des Heiligen Geistes in mich. Da konnte ich mich auf einmal freuen, konnte dankbar sein, liebte es zu beten und in der Bibel zu lesen … da war plötzlich alles ganz einfach. Ich weiter lesen>>

From:: Das Gebot Jesu – 08.01.2018

About the Author Frank

Leave a Comment: