Danke – 03.01.2018

Sagt Gott, dem Vater, jederzeit Dank für alles im Namen Jesu Christi, unseres HErrn!
Epheser 5, 20

Jederzeit und für alles danken …. Ist das nicht ein wenig weltfremd, unrealistisch oder naiv? Aber wenn Gott es so will, wird ER es in uns möglich machen, denn ER verlangt nie etwas von uns, das wir nicht können.
Wenn ich Kopfschmerzen habe, wenn die Kinder Blödsinn machen, wenn Zahnschmerzen uns quälen, wenn man stundenlang in einer fremden Stadt umherirrt, wenn wieder mal die Bomben explodieren …. und ich soll dankbar sein?
Ja.
Soll ich für meinen Nächsten dankbar sein, der mich so herrlich ärgern kann? Soll ich für mich selber dankbar sein, wo ich doch immer noch so unvollkommen und unheilig bin? Soll ich für mein Leben dankbar sein, das doch recht unbeständig und irgendwie nutzlos war?
Ja.
Soll ich diesem Gott dankbar sein, der Erdbeben, Bomben, Vulkane und Katastrophen zuläßt? Der so viel Leid, Krankheit, Verbrechen und Krieg zuläßt? Der mich nicht heilt, wo ich doch so viele Schmerzen habe?
Ja.
Es ist Gott, dem ich dankbar bin. Ich kenne Sein Wesen und darum bin ich Ihm so sehr von Herzen dankbar.
Es ist nur eine Frage der Blickrichtung. Sehe ich auf alles Schlechte (davon gibt es wirklich genug) weiter lesen>>

From:: Danke – 03.01.2018

About the Author Frank

Leave a Comment: