Category Archives for Lebe mit Gott

Ist alles Nichtigkeit und Haschen nach Wind?

Ich sah all die Taten, die unter der Sonne getan werden, und siehe, alles ist Nichtigkeit und ein Haschen nach Wind.
Prediger 1,14

Prediger bezeichnet alle Taten, die unter der Sonne getan werden, als Nichtigkeit. Ich könnte ihm zustimmen, denn es passiert so viel Unheil und so viele krumme Dinge auf der Erde, wo man sich an den Kopf fassen muss. Es ist erstaunlich zu welchen Taten der Mensch überhaupt fähig ist. Aber warum ist es so?
Aber klar doch, weil der Fürst dieser Welt der Teufel ist! Und er ist ein Zerstörer, Mörder und Betrüger. Wäre Gott der Fürst dieser Welt, dann würde es keine Nichtigkeiten geben. Dann würden auch Seine Kinder die Zeit nicht für irgendwelche unnütze Dinge verschwenden, sondern allein nur für Ihn einsetzen. Wir sind aber schnell vom Feind abgelenkt, weil er uns zur Fall bringen will und uns von Gott trennen will. Oft gelingt es ihm auch, aus leidenschaftlichen Christen religiösen Schlafmützen zu machen. Deswegen sagte Jesus, dass wir wachen und beten sollen! Wenn wir geistlich nicht wach bleiben und das Gebet vernachlässigen, kommt schon der Feind und verführt uns. Bleib stark im Gebet und im Studieren des Wortes Gottes, dann wird der Feind keine Chance haben, Dich zu verführen, nichtige Taten zu vollbringen. Gott segne Dich!

      

Ihr Väter, reizt eure Kinder nicht, damit sie nicht mutlos werden!

Ihr Väter, reizt eure Kinder nicht, damit sie nicht mutlos werden!
Kolosser 3,21

Kinder werden mutlos, wenn ihr Vater sie nicht beachtet und sich nicht um ihre Anliegen kümmert. Leider ist es nicht selten, dass viele Kinder ohne Väter aufwachsen und dann viele Probleme im Leben haben. Viele Väter unterschätzen ihre Rolle im Leben ihrer Kinder, denn die ist größer, als die Rolle der Mutter. Wie Gott das Haupt der Gemeinde ist, so ist der Vater das Haupt der Familie. Leider will der Teufel dieses Familienbild immer mehr zerstören. Alleinerziehenden Müttern steht mehr Geld zur Verfügung, als wenn sie bei ihrem Mann bleiben! Das ist doch absurd! Die Männer und damit auch die Väter werden in dieser Welt unwichtig gemacht. Gott will aber immer noch, dass die Väter lebendige Widerspiegelung Seines Charakters sind. Gott will, dass die Kinder in ihren Vätern Gott erkennen. Wenn Du ein Vater bist, sei zu Deinen Kindern so, wie Gott zu Dir ist: liebevoll, gnädig, geduldig, zart… Gott segne Dich!

      

Der Herr ist unsere Zuflucht!

Die Pläne des Elenden wollt ihr zuschanden machen, aber seine Zuflucht ist der HERR.
Psalm 14,6

Kennst Du das: Du planst irgendwas und hast gewisse Vorstellungen, wie was ablaufen wird, dann kommt jemand dazwischen und deine Pläne sind dahin?
Ich kenne das zu genüge. Aber anstatt bitter zu werden, wende ich mich immer an den Herrn, der meine Zuflucht ist. Ich wurde schon oft enttäuscht und hintergangen, aber Gott hat mich nie enttäuscht und gab mir Ruhe, wenn draußen der Sturm tobte. Du bist für Ihn nicht irgendein Versager, wenn es Dir etwas nicht gelingt oder wenn Dich jemand bei Deinen Plänen stört, sondern ein wertvoller Mensch, mit dem Er Seine Pläne verwirklichen will. Jesus lehrte uns deswegen zu beten: “Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden!” Denn nur Gott weiß, was für uns am besten ist und auf Seine Pläne kann ich mich wirklich verlassen, denn sie werden ganz sicher zustande kommen. Gott segne Dich!

      

Geist der Kraft, der Liebe und der Zucht

Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Furchtsamkeit gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Zucht.
2. Timotheus 1,7

Gott will nicht, dass wir uns fürchten und in Angst leben, aber Er will uns durch Seinen Geist die Kraft und die Liebe schenken, aber wir sollen auch “gezüchtigt” sein. “Oh, nein! Züchtigung bedeutet doch Schmerz und Leid.” denkst Du wahrscheinlich jetzt. Aber ich kann Dich trösten, denn die Kraft und die Liebe Gottes, die in Dir sind, lassen Dich nicht kaputt gehen und stärken Deinen Glauben mittels schmerzhaften Umständen. Gott lässt uns manchmal bewusst leiden, damit wir Seiner Gnade und Liebe noch bewusster werden. Heute kann ich Gott mit Freude für all das Leid, dass ich erfahren habe, danken und Ihn loben. Gott lässt zwar die Probleme im Leben zu, aber Er hält auch gleichzeitig die Lösung bereit und wartet, dass wir sie von Ihm abrufen. Sei nicht entmutigt, wenn etwas schief läuft, sondern frage Gott, was Er damit in Deinem Leben bewirken will. Vielleicht sagt Er Dir, was Du ändern musst, damit es leichter geht und Du Gott immer näher kommst. Gott segne Dich!

      

Gott gab uns die Vollmacht im Namen Jesus

Petrus aber sprach: Silber und Gold besitze ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi, des Nazoräers: Geh umher!
Apostelgeschichte 3,6

Das sagte Petrus zu einem gelähmten Mann, der vor dem Tempel lag. Aber was hatte er denn, dass ich den Gelähmten zum aufstehen aufforderte?
Richtig: Er hatte die Vollmacht Gottes, die er in dem Namen Jesus hat.
Vielleicht denkst Du gerade: “Na ja, er war doch ein Apostel! Ganz großer Mann Gottes! Nicht wie ich, so klein und unbedeutend.”
Aber ich habe heute Gute Nachricht für Dich: Du bist auch ein großer Mann (bzw. Frau) Gottes! Weil Jesus Christus Dich auserwählt hat, große Dinge in Seinem Namen zu vollbringen. Sicher, musst Du vorher lernen, auch in kleinen Dingen Gott die Treue zu halten, dann aber wird Gott Dir auch größere Dinge anvertrauen. Mach Dich niemals kleiner, als Du in Gottes Augen bist, denn das will der Teufel gern erreichen. Wenn für Gott nichts unmöglich ist, dann ist es auch für Dich genau so! Du bist Sein Kind! Du bist Sein wertvollstes Geschöpf! DU hast die Vollmacht Gottes, Dinge zu tun, die für die anderen unmöglich zu sein scheinen, denn DEIN Gott ist allmächtig! Gott segne Dich!

      

Wir brauchen Einheit unter Christen

Pläne scheitern, wo keine Besprechung ist; wo aber viele Ratgeber sind, kommt etwas zustande.
Sprüche 15, 22

Ich würde an dieser Stelle sagen, dass unsere Pläne scheitern, wo wir keine Einheit haben. Einheit unter Christen ist sehr wichtig! Es geht dabei nicht um gleiche Meinung, denn wir werden immer unterschiedlicher Meinung sein, aber es geht mir mehr um geistliche Einheit, die wir miteinander bilden sollten, um gemeinsam auf Gott zu hören, um dann gemeinsam Seinen Willen zu erfüllen. Es kann keine Einheit geben, wenn wir mit Stolz im Herz rumlaufen und sagen: “Ach, der hat mir doch nichts zu sagen! Ich bin ein erfahrener Christ und weiß was richtig ist!”
Vielleicht denkst Du, dass Du als Christ alles richtig machst und überhaupt niemanden gebrauchen kannst, der Dir einen weisen Rat gibt. Wenn das der Fall ist, bitte Gott um Vergebung deines Stolzes und öffne Dich für Deine Glaubensgeschwister, denn in einem offenen Gespräch, können sie dir (meist unbewusst) guten Rat geben. Gott segne Dich!

      

1 17 18 19