Nicht nach dem Rat der Gottlosen wandeln

Wohl dem, der nicht wandelt nach dem Rat der Gottlosen.
Psalm 1,1-2

Man sollte meinen, dass die Aufgabe der Schullehrer ist, Kindern etwas beizubringen, damit sie klug und weise sind. Meine Tochter besuchte erst eine Schule in Augsburg, wo alles viel zu langsam gelernt wurde, angeblich aus Rücksicht auf ausländische Kinder. Die Kinder sollten bloß nicht zu viel lernen, sonst würde man sie überfordern. Nun, seit März ist unsere Tochter in einer Dorfschule, weil wir umgezogen sind und hier sind sie mit Lernen so viel weiter, dass meine Tochter dem Tempo nicht hinterher kommt. So hat eine Sonderschullehrerin, die mit unserer Tochter einen Intelligenztest gemacht hat, uns geraten, sie in eine Sonderschule zu geben und wollte uns überzeugen, dass ihr IQ sich für immer auf dem niedrigen Stand halten wird. Mit anderen Worten wollte sie uns überzeugen, dass unsere Tochter dumm ist, damit sie unbedingt zu der Sonderschule geht. Wir könnten ihr glauben und ihr Recht geben, dann hätte unsere Tochter aber große Problemen in der Zukunft. Die Situation hat uns auch an den ersten Kindergarten in Augsburg erinnert, in dem die Erzieher uns sagen wollten, dass unser Kind nichts versteht und nichts macht, was man ihr sagt. Wir haben weiter lesen>>

From:: Nicht nach dem Rat der Gottlosen wandeln

Der HERR hat mich von Mutterleib an berufen

Der HERR hat mich von Mutterleib an berufen und meinen Namen von Mutterschoß an bekannt gemacht.
Jesaja 49,2

Du bist kein Zerfallsprodukt! Selbst wenn Du ein “ungeplantes” Kind in Deiner Familie bist, Gott hat ganz sicher geplant, Dich zu erschaffen und Er allein kann Deinem Leben Sinn geben.
In meiner Kindheit habe ich oft gedacht, dass mein Leben keinen Sinn hat. Ich musste schwer arbeiten, ich war krank, ich hatte keine Freunde, ich hatte keine Aussichten auf “normale” Zukunft…. Aber mit 16 Jahren bekam mein Leben einen Sinn, denn ich lernte meinen Herrn Jesus Christus kennen. Der Geist Gottes, den Jesus an Seiner Stelle auf diese Erde gesandt hat, offenbarte mir eine Wahrheit über mich selbst: Ich bin von Gott gewollt und Er ist der Sinn meines Lebens!
Heute kann ich mit Sicherheit sagen: Der HERR hat mich von Mutterleib an berufen und meinen Namen von Mutterschoß an bekannt gemacht. Mit Ihm bekommen auch sinnlose Dinge des Lebens einen Sinn. Er hätte mich vor Epilepsie bewahren können, aber dann hätte ich keine Heilung gebraucht. Jetzt kann ich aber bezeugen, dass Gott heilt, denn das weiß ich nicht aus den Büchern, sondern aus eigener Erfahrung.
Alle meine Probleme, die ich im Leben hatte weiter lesen>>

From:: Der HERR hat mich von Mutterleib an berufen

Geduldig auf Erfüllung der Verheißung warten

Denn als Gott dem Abraham die Verheißung gab, schwor er, da er bei keinem Größeren schwören konnte, bei sich selbst und sprach: »Wahrlich, ich will dich reichlich segnen und mächtig mehren!“ Und da jener auf diese Weise geduldig wartete, erlangte er die Verheißung.
Hebräer 6,13-15

Es gibt kaum Verheißungen in der Bibel, die sich sofort erfüllen. Man musste oft jahrelang auf die Erfüllung der bestimmten Verheißungen warten.
Ich habe 10 Jahre auf meine Heilung gewartet, die Gott mir verheißen hat, und Er hat Seine Verheißung erfüllt. Jetzt warte ich auf die Erfüllung weiterer Verheißungen, die Gott mir geschenkt hat. Nur jetzt fällt es mir leichter darauf zu warten, weil ich Gottes Treue zu Seinem Wort bereits erfahren habe.
Ich habe auch einige prophetische Eindrücke und Bilder bekommen, von denen sich einige auch viel später erfüllt haben. Ein Bruder hatte z. B. im Jahr 2000 ein Bild für mich empfangen, das sich aber erst 2011 erfüllt hat.
Geduldig zu warten, fällt uns oft nicht einfach, besonders wenn wir unter widrigen Umständen leiden müssen. Aber eigentlich haben wir keine andere Wahl, denn ohne Gottes Einmischung können wir nichts verändern. Gott sorgt aber für Seine Kinder immer gut, auch während sie auf die Erfüllung großer Verheißungen weiter lesen>>

From:: Geduldig auf Erfüllung der Verheißung warten

Der Weg des HERRN ist eine Schutzwehr

Der Weg des HERRN ist eine Schutzwehr für den Lauteren, den Übeltätern aber bringt er den Untergang.
Sprüche 9,29

Vor paar Tagen haben wir ein Film “Queen of Katwe” angeschaut. Dieser Film basiert auf der wahren Geschichte eines jungen Mädchens aus den Slums von Uganda, das sich zu einem internationalen Schachprofi entwickelt. Das Mädchen hatte nichts, sie hat Maiskolben auf dem Markt verkauft, um für ihre Familie zu sorgen. Ein Trainer von einem Missionswerk hat ihr Schach spielen beigebracht und in ihr ein Talent entdeckt, der sie zum Schachprofi gemacht hat. Sie hatte gläubige Mutter, die mit ihren Geschwistern obdachlos wurde und zum Schluß brachte das Mädchen ihre Familie zu einem neuen Haus, den sie sich nun als Schachweltmeisterin leisten konnte. Doch ihr Weg zu einem internationalen Schachprofi war nicht so glatt und leicht, aber sie hat ihr Ziel mit Gottes Hilfe erreicht.
Diese Geschichte zeigt mir, wie der Herr Seine Kinder aus der Not befreit und sie auf dem Lebensweg begleitet.
Viele Christen leben in der Not, auch hierzulande. Aber Gott lässt Seine Kinder nicht in der Not umkommen und zeigt ihnen den Weg aus der Not. Er macht das bei jedem unterschiedlich. Auch wenn viele unterwegs scheitern und weiter lesen>>

From:: Der Weg des HERRN ist eine Schutzwehr

Fürbitte – 12.07.2018

Das Wort des HErrn erging an mich (Hesekiel):
Da suchte Ich unter ihnen einen Mann, der eine Mauer baut oder für das Land in die Bresche springt und mir entgegentritt, damit Ich es nicht vernichten muß; aber Ich fand keinen.
Hesekiel 22, 30

Israel lebte gar nicht nach Gottes Vorstellungen, sondern raubte, log und plünderte die Schwachen aus. Ähnliche Verhältnisse wie heute. Darum sucht Gott Fürbitter, die das gerechte Gericht aufhalten können. Wo sind sie??
Gott hat versprochen, auf ihr Gebet zu hören. Wirklich, ihr Gebet kann die Welt verändern und unser Volk zu dem zurückführen, was Gott für sie geplant hat. ER hat die Macht, das Leben Einzelner zu bewahren und zur Blüte zu bringen. Darum ist unsere Fürbitte für unsere Familien, Freunde, Kollegen, Nachbarn, unser Dorf, Stadt und Land so wichtig! ER hört gern auf unser Gebet!
Unser Gebet darf sich nicht immer im Kreis drehen, immer nur unsere eigenen Probleme und Bedürfnisse. Wir sollen den Kopf heben und in die Runde sehen: Wo ist ein Mensch, der mein Gebet braucht?
Ich bin sehr, sehr froh und dankbar für die vielen Mails und Kommentare wegen meinem geliebten GABRIEL. Wie viele Menschen beten für ihn! Sollte Gott da nicht Erbarmen haben??
Der feind ist ein Lügner, weiter lesen>>

From:: Fürbitte – 12.07.2018

Du hast mir Mut verliehen

Du hast mir Mut verliehen, in meine Seele kam Kraft.
Psalm 138,3

Manchmal sind wir so schüchtern, dass wir uns nicht trauen, gewisse Dinge zu tun, weil es eventuell nicht so gut ausgehen kann, wie wir es gern hätten. Eigentlich wollen wir alles unter Kontrolle behalten und deswegen machen wir viele “unnormalen” Dinge nicht. Wir beschränken uns mit Regeln und Gesetzen und wollen nichts tun, was diese Regeln brechen könnte.
So ist es zum Beispiel “nicht normal”, wenn man zu seinem Feind geht und ihm eine Tafel Schokolade schenkt, um sich mit ihm zu versöhnen. Dafür braucht man Mut, den uns Gott geben kann. Aber auch einem wildfremden Menschen auf der Straße, Gebet anzubieten, ist auch nicht “was jeder macht”, und man braucht Mut, um Menschen anzusprechen und mit ihnen zu beten.
Menschenfurcht ist der Feind des Muts. Wenn ich mir Gedanken mache, was die anderen über mich denken würden, wenn ich dies oder jenes tue, dann könnte Gott mit mir nichts anfangen. Er will ja, dass ich Seinen und nicht der Menschen Willen erfülle. Er gibt mir dafür Mut und Kraft, damit ich in der Lage bin, auch etwas verrücktes für meinen Herrn zu tun, auch wenn es jemandem nicht weiter lesen>>

From:: Du hast mir Mut verliehen

Gott wischt alle Tränen von unseren Augen ab

Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, weder Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.
Offenbarung 21,4

Ich habe in meinem Leben viel Schmerz erfahren dürfen, und nicht nur körperlichen. Der Feind hört auch nicht auf, mir auf irgendeine Weise Schmerz hinzuzufügen, weil er daran interessiert ist, dass ich geschwächt und verzweifelt werde. Gott hat mir auch kein schmerzfreies Leben auf dieser Erde versprochen. Jesus sagte sogar: Und ihr werdet von jedermann gehasst sein um meines Namens willen. Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden.
In der letzten Zeit habe ich oft gehört und gelesen, dass der Feind besonders die Kinder mancher Geschwister ganz schlimm angreift. Erst vor zwei Tagen hat mich eine Nachricht erreicht, dass ein 11-jähriger Sohn eines Bruders von einem Auto erfasst und 30 Meter durch die Luft geschleudert wurde. Für einen Vater ist das eine Katastrophe. Das ist eine schwere Prüfung für die ganze Familie und der Feind würde sie gern zum Verzweifeln bringen. Doch diese Bruder ist zuversichtlich, nachdem sein Sohn schon tot war und dann wieder geatmet hatte. Die Ärzte operieren ihn gerade, aber nur Gott weiter lesen>>

From:: Gott wischt alle Tränen von unseren Augen ab

Gebet für Gabriel

Gestern abend hatte mein Sohn Gabrielius, 11 Jahre, einen schweren Unfall. Er flog 30 m durch die Luft und schlug mit dem Kopf auf. Drei schwere Wunden hat er am Kopf, Stirn, Schläfe und Hinterkopf. Er hatte nicht mehr geatmet, doch der Bruder, Simon, rief ihn, und er fing wieder an zu atmen und reagierte.
Man brachte ihn nach Kaunas zur Neurochirugie und hat in der Nacht operiert. Aber die Ärztin mochte keine Prognose sagen, nur, daß es sehr, sehr ernst ist. Und es ist noch nicht abzusehen, welche Schäden zurückbleiben. Er wird noch 2 oder 3 Tage in Narkose bleiben
Wir beten sehr und sind zuversichtlich, daß der HErr über Leben und Tod Seine Hand dazwischen gehalten hat und ihm das Leben neu schenkte. Wir denken, weil ER sich kümmert, wird jeder Schaden wieder gut.
Wir bitten sehr um euer intensives Gebet, eure Fürbitte ist das Wichtigste!
Danke! Seid gesegnet vom HErrn, der Himmel und Erde geschaffen hat.

weiter lesen>>

From:: Gebet für Gabriel

Was wir binden oder lösen

Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, das wird im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, das wird im Himmel gelöst sein.
Matthäus 18,18

Jesus Christus gab uns die Macht! Ja, wir sind Seine Bevollmächtigen auf dieser Erde und vieles hängt von uns ab. Nur ein Wort von uns kann binden oder lösen. Wenn wir segnen, kommt der Segen, wenn wir fluchen, kommt der Fluch. Als Kinder Gottes sollte man vorsichtig mit seinen Worten umgehen. Wir sind dazu berufen, um zu segnen und nicht zu fluchen.
Wenn uns jemand verletzt hat und wir demjenigen nicht vergeben, dann bleibt diese Person gebunden und kann sich nicht verändern, sondern wird uns eher weiter verletzen. Wenn wir aber vergeben, setzen wir diese Person frei, die sich dann verändern kann. Und wir sind dann auch frei und keine Bitterkeit kann sich in unserem Herzen breit machen.
Gebet ist auch ein Werkzeug mit dem wir alles binden oder lösen können. Wir können die finsteren Mächte binden, die uns oder unseren Nächsten quälen. Wir können Probleme lösen, die bei uns oder bei den anderen auftauchen.
Wir glauben an einen allmächtigen Gott, deren Kinder wir sind. Wir sind auch seine Jünger, also weiter lesen>>

From:: Was wir binden oder lösen

Verfolgst du Jesus? – 09.07.2018

Saul, Saul, warum verfolgst du mich? … Ich bin Jesus, den du verfolgst.
Apostelgeschichte 9, 4f.

Saul stritt eifrig für Gott. Viele dieser neuen Sekte der Christen hatte er schon ins Gefängnis geworfen und an der Steinigung von Stephanus hatte er großen Gefallen. Nun war er auf dem Weg nach Damaskus, um dort die Christen zu verfolgen. Da erschien ihm der HErr und fragte ihn: Warum verfolgst du mich? Diese Frage war für Saul erschütternd, ja, sein ganzes Glaubensgebäude, seine ganze Theologie, eigentlich alles stürzte zusammen. Hatte er für die falschen Ziele gearbeitet?
Als ich anfing mit dem Glauben geriet ich bald ins gesetzliche Lager. Man hatte so seine Grundsätze, die leitete man aus der Bibel ab. Und die waren unumstößlich.
Einmal fuhren wir mit einem Missionar aus Holland zu einer Konferenz. Da „ertappte“ ich ihn beim Rauchen. Ich war zumindest erstaunt, so ein Mann Gottes, ein Missionar, – und der rauchte. Er meinte, in Holland rauchen alle. Aber keiner trinkt auch nur einen Schnaps. Und wenn er über die Grenze geht, darf er auf keinen Fall rauchen, dafür darf er aber bei Hochzeiten oder zur Begrüßung einen Schnaps trinken. Na, da hatte ich einiges zu denken …. Wir verstanden uns übrigens prima, der weiter lesen>>

From:: Verfolgst du Jesus? – 09.07.2018

1 2 3 306