Unser Ja — 22.02.2016

ER, Jesus Christus, kam in Sein Eigentum,
aber die Seinen nahmen Ihn nicht auf.
Allen aber, die Ihn aufnahmen,
gab ER Macht, Gottes Kinder zu werden,
allen, die an Seinen Namen glauben.
Johannes 1, 11f.

Gestern lasen wir über Gottes Ja zu uns. Heute wollen wir eine Antwort geben.
Es gibt Menschen, die lehnen Gott kategorisch ab. Sie wollen gar nichts mit Ihm zu tun haben.
Es gibt Menschen, die niemals über Gott nachdenken, denen das alles vollkommen egal ist.
Es gibt Menschen, die niemals Ja oder Nein sagen, sondern immer je nach Situation bei den Ja-Sagern oder bei den Nein-Sagern sind. Sie wollen sich nicht entscheiden.
Es gibt Menschen, die nehmen Gottes Ja an und antworten aus ganzem Herzen mit Ja. Sie werden Gottes Kinder.
Ein Mann hatte zwei Söhne. Der eine ließ sich auszahlen und ging seine eigenen Wege. Aber der Weg führte in die Sünde. Als ihm alles zu viel wurde, kehrte er zum Vater zurück, direkt aus diesem Schweinestall. Er kniete reumütig vor seinem Vater, doch der hob ihn hoch und umarmte ihn herzlich. Er ordnete ein Freudenfest an, gab ihm den Siegelring und neue Kleider. Und dann …. schickte er ihn in die Badewanne. So wurde der verlorene Sohn wieder sauber vom Gestank seiner weiter lesen>>

From:: Unser Ja — 22.02.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: