Thron der Gnade — 10.04.2016

Laßt uns also voll Zuversicht hingehen zum Thron der Gnade, damit wir Erbarmen und Gnade finden und so Hilfe erlangen zur rechten Zeit.
Hebräer 4, 16

Heute ist der Tag der Gnade! Das wollen wir ausnutzen und den größtmöglichen Vorteil daraus ziehen!
Wenn es etwas umsonst gibt, an einem bestimmten Tag, dann stehen die Leute Schlange und mühen sich darum, möglichst viel zu bekommen. Für uns ist heute der Tag der Gnade; – Gnade, Erbarmen und Hilfe brauchen wir unbedingt.
Esther war die Königin von Persien, ihr Mann der berühmte König Xerxes. Sie hatte ein wichtiges Anliegen und überlegte sich, wie sie dem König ungerufen unter die Augen treten konnte. Vielleicht ungewaschen, ungeschminkt, mit Asche auf dem ungekämmten Haar und zerrissenen Kleidern? Nein, sie nahm ein Bad, legte ihre beste Kleidung und Schmuck an. So fand sie das Gefallen des Königs.
Wenn wir vor Gott treten, was sieht Er?
Wie sehen wir uns selber? Ja, wir sind immer noch zu stolz und nicht demütig, wir sind immer noch voller Gier und nicht bescheiden, immer noch voll Neid und Mißgunst und nicht voller Erbarmen, immer noch sehen wir unsere eigenen Fehler klein an, und die Fehler der andern mit dem Mikroskop, wir verurteilen immer noch weiter lesen>>

From:: Thron der Gnade — 10.04.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: