Streß und Hektik – 11.02.2018

Der HErr ist mein Hirte,
nichts wird mir fehlen.
ER läßt mich lagern auf grünen Auen
und führt mich zum Ruheplatz am Wasser.
Psalm 23, 1f.

Viele Leute klagen über ständige Anspannung, zu große Anforderungen und viel Hektik und Streß. Etwas ist ja gut, aber wenn man auf Dauer überfordert wird, geht es nicht gut. Manchmal machen wir uns selber diesen Streß, und manchmal bedrängen andere uns. Jesus will das nicht.
Es gibt auch Menschen, die zu viel „Ruhe und Entspannung“ haben. Es gibt zu viel Leerlauf und sie kommen sich eigentlich nutzlos vor. Jesus will das nicht.
In hektischen Zeiten will ER uns Ruhepausen geben, wo wir bei Ihm auftanken können (falls wir uns Zeit nehmen und Ihn suchen). Dann kann es weitergehen, wenn ER uns erfrischt hat. Doch wenn der Streß überhaupt nicht mehr aufhört, sollten wir unser Leben bedenken. Wo liegt der Fehler? Wie kommen wir aus dieser Mühle heraus? Manchmal liegt der Fehler in unserem eigenen Denken und manchmal sind wir einfach nur auf dem falschen Platz. Jesus will Weisheit und Entschlußkraft geben, die Situation oder unser eigenes falsches Denken (zB zu hohe Anforderungen an sich selbst oder das Unverzichtbarkeitssyndrom) korrigieren. ER will uns zu stabilen Menschen machen, die Streß und Chaos aushalten weiter lesen>>

From:: Streß und Hektik – 11.02.2018

About the Author Frank

Leave a Comment: