Sitzen zu Jesu Füßen – 05.06.2016

Maria setzte sich dem HErrn zu Füßen und hörte Seinen Worten zu.

Lukas-Evangelium 10, 39

Maria hat es richtig gemacht und die Situation genutzt. Wann ist der HErr persönlich schon mal zu Besuch da? Sie wollte mehr von Ihm wissen, sie sog Seine Worte in sich auf und konnte Ihm stundenlang zuhören. Seine Worte waren Balsam für ihre Seele.
Marta dagegen hatte zu tun. Sie mußte für alles sorgen, für Jesus und die zwölf hungrigen Jünger. Stühle schleppen, Getränke fertigmachen … Ganz schön viel Arbeit, wenn man plötzlich 13 ausgewachsene, hungrige Männer zu Besuch hat! Sie wollte Jesus dienen, von ganzem Herzen setzte sie sich für Ihn ein und schuftete in der Küche.
Der HErr tadelte Marta nicht. ER sagte nur: Maria hat das Bessere gewählt. ER war ja nicht auf der Erde, damit man Ihm dient, sondern umgekehrt: ER wollte den Menschen dienen! So war es richtig, daß Maria Ihm zuhörte.
Dieses ewige „Du mußt!“ kann unsere Beziehung zu Jesus beenden. Wenn wir nur alles immer tun müssen, – sonst macht es ja keiner – , dann brauchen wir Ihn nicht; – wir machen ja alles selber. Das Muß ist wie die Knute des Gesetzes, es hält uns in Unfreiheit, Gebundenheit, Streß und weiter lesen>>

From:: Sitzen zu Jesu Füßen – 05.06.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: