Sich selbst vergeben – 22.01.2018

Nicht siebenmal, sondern siebenundsiebzigmal.
Matthäus 18, 22

Petrus fragt Jesus, wie oft er seinem Bruder vergeben muß, wenn der sich an ihn versündigt. Ob siebenmal reicht? Und dann darf man sich wehren? Nein, sagt Jesus, nicht nur siebenmal, sondern siebenundsiebzigmal.
Jesus verlangt sicher nichts von uns, was ER selber nicht könnte. ER kann vergeben, siebenundsiebzigmal pro Tag, sogar pro Stunde! Bei Ihm ist echte, grenzenlose Vergebung. Denn unsere Sünde trifft Ihn nicht. ER liebt so sehr, daß wir Ihn nicht verletzen können. ER nimmt nichts persönlich, ist nicht nachtragend oder rachsüchtig. ER vergibt gern und streicht unsere Schuld sehr gern aus dem Sündenregister! Es freut Ihn, wenn wieder ein Mensch aus der Schuldschaft des feindes befreit wurde!
Genau wie wir andern vergeben sollen und das unsere Natur werden soll, so sollen wir uns selber vergeben. Genau wie Jesus uns vergibt und unsere Schuld auslöscht, so sollen wir uns endlich selber vergeben und die Sache ruhen lassen. Und wenn wir uns in einer Sache hundertmal am Tage versündigen, so soll doch die Vergebung Jesu jedesmal in Sekundenschnelle wirksam werden.
Ich rede nicht über Lügen, Betrügen, Fremdgehen oder Töten. Das ist unsere bewußten Entscheidung. Wenn ich Jesus nachfolge, lüge ich nicht, betrüge nicht, stehle nicht, weiter lesen>>

From:: Sich selbst vergeben – 22.01.2018

About the Author Frank

Leave a Comment: