Prof. Grzimek und die Schöpfung

Als ich ein Kind war sahen meine Eltern ab und zu „Ein Platz für Tiere“ im Fernsehen.

So war mir der Name Grzimek ein Begriff, wirklich interessiert hat mich die Sendung als Kind jedoch nicht.

Da ich sehr selten zum Fernsehschauen komme, schau ich ab und zu mal in die Mediatheken ob vielleicht etwas zu finden ist was mich dann doch mal interessiert und da stieß ich auf den Film „Grzimek“, dabei sind mir einige Dinge aufgefallen.

Unabhängig davon, ob Prof. Grzimek jetzt ein sympathischer Mensch gewesen ist, wird doch klar, dass er und auch sein Sohn Michael Grzimek alles an Kraft, Ausdauer und auch Mut einsetzte um die Schöpfung zu schützen.

In „Serengeti darf nicht sterben!“ fällt der Satz aus 1. Mose 1, 28:

Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen!

Grzimek fügt einen Satz hinzu: „Aber nicht um sie zu zerstören“

Prof. Grzimek gehörte eher nicht zu den gläubigen Menschen, er hat dennoch erkannt, dass die Schöpfung zu schützen ist.

Sein Fokus lag auf die Art-Erhaltung weiter lesen>>

From:: Prof. Grzimek und die Schöpfung

About the Author Daniela

Leave a Comment: