Priester vor Gott – 12.06.2016

Meine Söhne, seid jetzt nicht nachlässig! Euch hat ja der HErr dazu erwählt, daß ihr vor Ihm steht und Ihm dient. Ihr sollt Seine Diener sein und Ihm Opfer darbringen.

2. Chronik 29, 11

Lange Zeit wurde das Volk Israel von seinen Feinden unterdrückt und ausgeplündert. Bis der König Hiskija den Tempel wieder reinigte und anfing Opfer für den alleinigen Gott zu bringen. Die Leviten und die Priester sollten sich heiligen, damit sie vor dem HErrn stehen konnten und die Opfer darbringen konnten. Unter Hiskija blühte Israel wieder auf und der HErr schützte es vor Feinden. Große Freude und fröhliche Freiheit herrschte im Lande, weil es Gott gemeinsam anbetete. Gott war spürbar segnend da.
Wir sind Gottes Diener, wir sollen Ihm Opfer bringen, damit es unserem Volk gut geht. Wir sind von Ihm erwählt und geheiligt, durch Jesus reingewaschen und können vor dem Allmächtigen stehen. Wir dürfen nicht nachlässig werden!
Unser Volk geht in die Irre. Jeder rennt nur für sich selber und schafft und rafft. Die Stimme der Sünde ist laut und mächtig: Alles ist erlaubt! Vergnüge dich! Es gibt weder Schuld noch Sünde, weder Gott noch Gericht! Wir selber sind der Maßstab aller Dinge! Wir sind reich und mächtig, weiter lesen>>

From:: Priester vor Gott – 12.06.2016

About the Author Frank

Leave a Comment: