Was ist vergessen?

 

Lk. 24, 18
Einer aber, mit Namen Kleopas, antwortete und sprach zu ihm: Bist du der Einzige,der in Jerusalem weilt und nicht erfahren hat, was in ihr geschehen ist in diesen Tagen?

Jesus hätte ja schildern könne, wie qualvoll der Tod am Kreuz war.
Das wurde von der Prophet David übernommen. Steht im Ps. 22.
Hätte der Sohn nicht schildern können wir brutal der Tod war?
Er hätte, doch er wusste von NICHTS.
Hat er vergessen, verdrängt?
Er hat es abgetan.
Während der Wehen, empfindet die Frau sehr viel Schmerz.
Ist das Kind aber auf der Welt, ist die Freude größer als die Nöte davor.

Sie erinnert sich nicht mehr. Haltet das Kind nicht zurück.
Es soll sich aus dem Stress nicht die Nabelschnur um den Hals drehen.Es soll in Freude empfangen werden und in Freude auf die Welt kommen, in den Armen Jesus Christus gewogen. Amen!

Heiliger Geist

Heiliger Geist – Geist Gottes, kehre bei uns ein. Fege alles aus uns hinaus, was hier nicht hin gehört. Schaffe Dir Raum zum Schalten und zum Walten. Fülle auch noch den letzten Winkel unseres Seins. Mache alles neu und lass nichts mehr beim Alten. Erwecke uns aus festgefahrenen Sichtweisen und belebe unser dürr und trocken gewordenes Glaubensleben. Gestalte uns nach Gottes Willen.

Kinder – 06.11.2014

By Frank Lauermann

Du bist es, der mich aus dem Schoß meiner Mutter zog,
mich barg an der Brust der Mutter.
Von Geburt an bin ich geworfen auf Dich,
von Mutterleib an bist Du mein Gott.
Sei mir nicht fern, denn die Not ist nahe,
und niemand ist da, der hilft.
Psalm 22, 10ff.

Wie gut ist dieses Wissen: Gott hat mich persönlich gewollt und gestaltet! ER hat JA zu mir gesagt, ER wollte mich, ER hat sich schon immer um mich gekümmert. Alle meine Tage waren schon vor meiner Geburt bei Ihm aufgezeichnet. ER hat mich unendlich lieb!
Und diese Fürsorge Gottes hört nicht mit der Geburt auf, sondern lies weiter >>      

Ausharren haben wir nötig!

By Viktor Schwabenland

Denn Ausharren habt ihr nötig, damit ihr, nachdem ihr den Willen Gottes getan habt, die Verheißung davontragt.
Hebräer 10,36

Damit ist schon mal nicht der Haarausfall gemeint. Also, es ist kein Rechtschreibfehler in der Bibel. Ich würde das Wort Ausharren so frei übersetzen: festhalten, dran bleiben, nicht aufgeben…
Ja, wir müssen uns an unseren Glauben festhalten und im Glauben leben, um den Willen Gottes zu tun, damit wir von unserem Himmlischen Vater im Himmel reichlich belohnt werden.
Sicher ist nicht immer leicht, im Glauben zu bleiben, weil wir vielen Versuchungen und Prüfungen ausgesetzt sind, aber mit Gott an unserer Seite und mit lies weiter >>      

Losung des Tages – 06.11.2014

Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott. Wann werde ich dahin kommen, dass ich Gottes Angesicht schaue?
Psalm 42,3

Wir sind schon Gottes Kinder; es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden. Wir wissen aber: Wenn es offenbar wird, werden wir ihm gleich sein; denn wir werden ihn sehen, wie er ist.
1.Johannes 3,2

Da möchte ich mich von Herzen dem Psalmbeter anschließen und sicherlich mit dem großen Chor all derjenigen einstimmen, die Gott durch Seine Gnade zu Seinen Kindern berufen hat, die da rufen: „Meine Seele dürstet nach Gott.“ Ja, wir durften die Liebe Gottes zu uns kennenlernen und erfahren und wir sehnen uns nach tiefer, inniger und auch sichtbarer Gemeinschaft mit unserem Gott, Der sich uns in Seinem Sohn Jesus Christus offenbart hat. Zeit unseres Lebens konnten wir feststellen, dass nichts in dieser Welt unser Verlangen nach Sinnhaftigkeit, nach Erfüllung aller Sehnsüchte, nach bedingungsloser Liebe und inniger Gemeinschaft so stillen konnte, wie nur Gott es kann und auch tut. Wir durften bereits hier von dem lebendigen Wasser schmecken, dass uns der Herr Jesus Christus gegeben hat („Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt; Johannes 4, 14).“ Und daher erwarten wir sehnlichst die Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus noch in diesen Zeiten. Und sollte es so sein, dass wir dennoch durch den leiblichen Tod gehen müssen, so sind wir bereits jetzt gewiss, dass wir dann für alle Ewigkeit in der herrlichen Gemeinschaft mit unserem Herrn sein werden. Wir werden Ihn sehen von Angesicht zu Angesicht („Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin; 1. Korinther 13, 13).“ Bereits Paulus sagte: „Ich habe Lust, aus der Welt zu scheiden und bei Christus zu sein, was auch viel besser wäre (Philipper 1, 23).“

Barmherziger Vater, Deiner Kinder Herz und Seele zerreißt sich vor Verlangen nach Dir. Wir sehnen uns so sehr nach inniger sichtbarer Gemeinschaft mit Dir. Du bist die Erfüllung aller dieser Sehnsucht. Geduldig harren wir aus bis zu dem Zeitpunkt, an dem Du wiederkommst und Du uns zu Dir holst in Deine liebenden Vaterarme.

D) Regieren und Herrschen!

By Birgit Nachtigall

D) Regieren und Herrschen!

Wer weiß was Liebe ist, füht sich verantworlich für seine Anvertrauten.
From:
Birgit Nachtigall
Views:
2

0
ratingsTime:
10:06
More in
Nonprofits & Activism lies weiter >>      

C) Regieren und Herrschen!

C) Regieren und Herrschen!

By Birgit Nachtigall

C) Regieren und Herrschen!

Der Friede Gottes sei mit euch. Wer auf Bildnisse verzichtet, ist im Vorteil. Denn was glaubt ihr was ihr seht? Dann ist eure Glaube bestätigt und somit kraftlos. Habt Hoffnung, noch ist…
From:
Birgit Nachtigall
Views:
0

0
ratingsTime:
06:25
More in
Nonprofits & Activism lies weiter >>      

Niedergeschlagen – 05.11.2014

By Frank Lauermann

So spricht der Hohe und Erhabene,
der ewig Thronende, dessen Name „Der Heilige“ ist:
Als Heiliger wohne ich in der Höhe,
aber ich bin auch bei den Zerschlagenen und Bedrückten,
um den Geist der Bedrückten wieder aufleben zu lassen
und das Herz der Zerschlagenen neu zu beleben.
Jesaja 57, 15

Halleluja, Gott hat Erbarmen! Gerade diejenigen, die am Boden liegen, will ER aufhelfen! Das ist ein Wort Gottes zur rechten Zeit.
Mutlosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Einsamkeit und Niedergeschlagenheit machen sich breit. Das kann viele verschiedene Ursachen haben. Es gibt viele körperliche Störungen, die Depressionen verursachen (vereiterte Zähne, Schilddrüse, mangelndes Licht im Herbst …). Es gibt viele Situationen, lies weiter >>