Lebensspender…

Wie sehr hängen wir doch an unserem Leben. Wenn uns plötzlich aus heiterem Himmel vom Arzt bescheinigt wird, dass „nur noch“ eine Organtransplantation uns vor dem drohenden Tod retten kann. Was für eine Hiobsbotschaft. Alles – nur nicht das! Im Grunde genommen treffen solche Diagnosen doch immer die „anderen“, oder? Ist es nicht immer weit weg, wenn man nicht selbst betroffen ist? Ja sicher, es berührt – doch wenn es mich selbst betrifft, wenn es dann um mich geht, um mein ganz persönliches Leben und mögliches Sterben, bekommt das Ganze eine andere Qualität und fühlt sich völlig anders an. Das lange zermürbende Warten auf einen geeigneten Spender belastet zusätzlich und hat Auswirkungen in sämtliche Lebensbereiche hinein. Ein Hin- und Hergerissen sein zwischen Verzweiflung und Hoffnung, zwischen Angst und tröstenden und mutmachenden Worten von Freunden und Bekannten. Dann endlich die erlösende Nachricht: ein passendes Spenderorgan wurde gefunden und auch die anschließende Operation konnte mit Erfolg durchgeführt werden – noch einmal geschafft und „davon gekommen“. Gott, der ewige Schöpfer des Himmels und der Erde, hat uns Menschen viel mehr als nur „ein“ Organ zur Rettung unseres Lebens geschenkt. Er gab in Jesus Christus Seinen einzig geliebten Sohn, um uns vor dem ewigen Tod – vor dem ewigen Getrenntsein von Ihm – zu retten. Wir Menschen wussten nicht einmal, dass wir zwar leben, aber doch bereits tot sind – weil wir das wahre, das lebendige Leben in Gott nicht haben und durch unsere Schuld von Ihm getrennt sind. Doch Rettung ist möglich und das Großartigste ist, dass es bei Gott keine Warteliste gibt, um das neue herrliche Leben in Christus, nunmehr durch Ihn mit Gott versöhnt, in Empfang zu nehmen. Gott möchte es dir heute – jetzt – noch schenken – dich vollständig erneuern und dir ewiges, über den leiblichen Tod hinaus andauerndes Leben in Seiner liebenden Gemeinschaft schenken. Komm – lass dich vollkommen neu machen. Mit Leben füllen, dass von hier bis in die Ewigkeit reicht.

About the Author Gerd

Leave a Comment:

1 comment
Danno says 2. Februar 2016

Schön geschrieben! In Österreich ist es tatsächlich so, dass alle automatisch Organspender sind. Es gibt, aber die Möglichkeit Widerspruch zu hinterlegen, falls man doch im Bedarfsfall keine Organe spenden wollen würden, wie man auf meinetransplantation.at nachlesen kann. Wir sollten jeden Tag beten und dankbar für alles sein, was wir haben, aber auch an andere denken! Jeder kann `morgen`erkranken und ein Spenderorgan benötigen.
Herzliche Grüße

Reply
Add Your Reply