Man sieht nur mit dem Herzen gut

Oft haben wir uns in unserem Leben über viele Dinge schon längst eine feste Meinung gebildet. Auch über den Glauben. Das Glauben liegt uns nicht oder andere Dinge sind für uns einfach wichtiger. Gott spielt, wenn überhaupt, nur eine eher untergeordnete Rolle in unserem Leben. Oder wir glauben nur an das, was wir nur mit unseren Augen sehen? „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“. Dies erklärt der Fuchs dem kleinen Prinzen im gleichnamigen Buch von Antoine de Saint-Exupéry. Vielleicht wäre es ein erster Schritt, vorbehaltloser mit dem Glauben und der möglichen Existenz Gottes umzugehen, indem wir für Ihn unser Herz offen halten, sodass die vorhandenen Ketten um unser Herz und unseren Verstand zerbrechen können und Er uns erleuchtete Augen des Herzens zum Schauen schenkt.

About the Author Gerd

Leave a Comment: