Losung des Tages – 29.10.2014

Ich traue auf den HERRN. Wie sagt ihr denn zu mir: Flieh wie ein Vogel auf die Berge!
Psalm 11,1

Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat.
Hebräer 10,35

David befand sich wohl in einer verzweifelten und notvollen Lage und war in Lebensgefahr. Was ihm sicher sehr zu schaffen machte, war wohl die anstehende Entscheidung, ob er vor seinen Widersachern davonlaufen oder weiter im Vertrauen auf Gott ausharren sollte. Ganz offensichtlich war es auch so, dass Gottes Gesetz (damals schon) keinerlei Autorität mehr hatte. Und David trifft eine Entscheidung: er entscheidet sich für das Vertrauen in das Handeln und Eingreifen Seines Gottes, Den er, trotz – oder gerade deshalb – der gefahrvollen Situation, in der er sich befindet, an seiner Seite weiß. Er entscheidet sich nicht dafür „in die Berge zu fliehen wie ein Vogel“, wie es die Kleinmütigen ihm wohl raten, sondern begegnet dieser Versuchung dadurch, dass er sie strikt zurückweist. „Wie sagt ihr denn zu mir: Flieh…“, spricht David seine Verwunderung über die ihm nahegelegte Fluchtempfehlung seitens der Kleinmütigen aus. Vielmehr wiederspricht dieser Rat seinem Glauben an seinen Gott. Hätte David in den Bergen wirklich die von ihm ersehnte Sicherheit gefunden?

Barmherziger Vater, wohin sonst sollten wir fliehen in Zeiten der Not und Drangsal, wenn nicht zu Dir!?! Kein Platz auf dieser Erde oder sonst wo, birgt uns sicherer als Deine liebenden und schützenden Vaterhände. Zu Dir habe ich Vertrauen, dass, auch wenn der Feinde und Angreifer viele sind, Du mit mir zu Deinen guten Zielen kommst. Als dein Kind weiß ich mich stets geborgen, denn Du – der Starke – bist an meiner Seite.

About the Author Gerd

Leave a Comment: