Losung des Tages – 24.12.2014

Das Zeugnis des HERRN ist gewiss und macht die Unverständigen weise.
Psalm 19,8

Die Hirten fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren.
Lukas 2,9-11

„Fürchtet euch nicht!“ In das Dunkel unseres Lebens ruft auch uns der Engel dieses zu. Und es besteht auch gar kein Anlass dazu, dass wir uns fürchten müssen. Vielmehr haben wir allen Grund zur Freude und zum Jubeln. Denn das Licht des Lebens und des Heils ist uns aus der Höhe erschienen und hat unser Dunkel erhellt. In einem kleinen schutz-, hilfe- und liebesbedürftigen Kind kommt Gott Selbst zur Welt. Gottes Herrlichkeit strahlt in unser düsteres Leben. Die Liebe Gottes zu uns wird in Jesus Christus selbst Mensch. Gott offenbart sich in Jesus Christus als Derjenige, Der schon immer da war, da ist und ewig da sein wird. Und Gott bietet allen Menschen in Jesus Christus die Rettung und Erlösung von Schuld und Sünde an. Das ist das eigentliche Geschenk, dass Gott uns zu Weihnachten Selbst gemacht hat: Er sandte Seinen einzig geliebten Sohn zu uns Menschen, damit dieser die Schuld der Welt stellvertretend trägt und somit die Möglichkeit schafft, dass wir Menschen gerechtfertigt vor Gott stehen können. Heute ist uns dieser Heiland geboren. Kein Grund zur Furcht, sondern allen Grund unserem Gott zu danken und Ihn alleine zu loben. „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens (Lukas 2, 14).“

About the Author Gerd

Leave a Comment:

2 comments
Christiane Müller says 24. Dezember 2014

Für mich, der sehr unter Ängsten leidet, ist das natürlich die absolut gute Nachricht. Jesus ist zu uns/zu mir gekommen, um mich zu befreien, auch von meinen Ängsten. Ich finde, man kann die Krippe nicht vom Kreuz trennen. Denn das was in der Krippe begann, findet seine Vollendung am Kreuz, wo Jesus für meine Sünden starb und auferstand. Jesus musste als hilfloses Kind zu uns kommen, wahrer Mensch und wahrer Gott, weil Er so die Sorgen der Menschen, das Heranwachsen, den Überlebenskampf selbst erlebt hat. Er versteht mich so gut, ich kann Ihm wirklich alles sagen was mich gedrückt. So kann Frieden und Liebe einkehren, ich fürchte mich nicht! Friede sei mit euch…! Amen, Halleluja!

Reply
    Gerd says 24. Dezember 2014

    Liebe Christiane, Amen. Ja, bereits zu Weihnachten schimmert am Horizont das Osterlicht durch. Welch wunderbaren Herrn haben wir doch, dem wir uns in allem anvertrauen dürfen. Sei gesegnet. LG Gerd

    Reply
Add Your Reply