Losung des Tages – 15.11.2014

Ich habe die Erde gemacht und Menschen und Tiere, die auf Erden sind, durch meine große Kraft und meinen ausgestreckten Arm und gebe sie, wem ich will.
Jeremia 27,5

Herr, unser Gott, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen waren sie und wurden sie geschaffen.
Offenbarung 4,11

Heute hören wir es wieder einmal in aller Deutlichkeit. Allen wissenschaftlichen Erkenntnissen und menschlichem Forscherdrang zum Trotz hören wir die Worte Desjenigen, der die Macht, die Autorität, die Weisheit und die Gewalt hat und dadurch die Schöpfung und alles Leben durch Sein Wort ins Leben zu rufen. Lassen wir es uns gesagt sein: die Erde ist des Herrn. Er hat sie uns anvertraut, dass wir sorgsam mit ihr umgehen. Sie ist nicht unser Eigentum, sondern lediglich geliehen. Wir können nicht mit ihr machen, was wir wollen und was wir für richtig halten. Das Ergebnis unseres unverantwortlichen und rücksichtslosen Umgangs mit den Ressourcen und Rohstoffen der Erde steht deutlich vor Augen: überfischte Weltmeere, ausgerottete Tier- und Pflanzenarten und hungernde Menschen in der dritten Welt. Gott ermahnt uns, dass wir verantwortlich mit Seiner guten Schöpfung umgehen. Wir sollten uns weniger als die Herren dieser Welt aufspielen, als vielmehr aus einem dankbaren Herzen heraus, mit Gottes guten Gaben sorgsam und verantwortlich umgehen. Was uns dabei helfen könnte, wäre, dass wir uns neu darüber bewusst werden, mit welcher Liebe Gott diese Welt und uns Menschen schuf. Mit welcher Liebe Er uns in Jesus Christus begegnet ist und das wir auf diese Liebe von Ihm entsprechend antworten: zuerst Gott lieben und Ihn ehren, dann meinen Nächsten lieben wie mich selbst. Diese alles umfassende Liebe sieht die Not des anderen und Gottes Geschenk Seiner wunderbaren Schöpfung an uns Menschen.

Barmherziger Vater, danke für die wunderbare Schöpfung, die wir aus Deiner Hand nehmen und aus ihr leben dürfen. Hilf Du uns dabei, dass wir verantwortlich mit dem uns Anvertrauten umgehen und die Schöpfung bewahren und pflegen, um sie Dir eines Tages wieder zurückzugeben.

About the Author Gerd

Leave a Comment: