Losung des Tages – 07.09.2014

Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?
Psalm 27,1

Jesus spricht: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!
Johannes 14,1

Das kann ich erst einmal so einfach für mich nicht sagen: ich fürchte mich nicht. Diese Furchtlosigkeit muss langsam heranwachsen – wie ein zartes Pflänzlein: gepflanzt im guten Wort unseres Herrn, begossen mit Seiner Liebe und letztlich in steter Verbindung mit Ihm. Aus den gesammelten Erfahrungen meines Lebens, in denen ich die gute und fürsorgliche Hand Gottes immer mehr erkennen durfte, kann dann das Vertrauen wachsen, Ihm auch in allen kommenden Tagen meines Lebens zu vertrauen. Ich weiß dann, dass es keinen Tag geben wird, den Er nicht gemacht hat und das mich kein neuer Tag und keine Begebenheit mehr schrecken muss. Denn Er ist bei mir. Herr, befreie von Ängsten und Bedrängnissen; von allem, was Leben ersticken und klein machen möchte. Führe Du uns heraus ins befreiende Leben mit Dir.

About the Author Gerd

Leave a Comment: